SWR - Das Erste

"Tierarztgeschichten": Fünfteilige Doku-Serie im SWR Fernsehen

Die fünfteilige Doku-Serie "Tierarztgeschichten" begleitet zehn Tiermedizinerinnen und -mediziner bei ihrer täglichen Arbeit im Südwesten. Engagiert und einfühlsam kümmern sie sich um ihre tierischen Patienten. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/75892

Baden-Baden (ots) - Dreharbeiten u. a. im Zoo Karlsruhe und bei Tierärzten aus Achern, Baiersbronn, Ettlingen, Reutlingen, Waibstadt / Fliegender Tierarzt aus Stuttgart / 2. bis 6. Januar, jeweils 15:15 Uhr

Ob Bandscheibenvorfall beim Hund, eine kalbende Kuh oder ein Abszess beim Elefanten: Die fünfteilige Doku-Serie "Tierarztgeschichten" begleitet zehn Tiermediziner bei ihrer täglichen Arbeit im Südwesten. Engagiert und einfühlsam kümmern sie sich um ihre tierischen Patienten, denn Tiere sind Familienmitglieder. Wenn sie plötzlich krank werden, gehört immer auch die Betreuung von Frauchen und Herrchen in den angespannten emotionalen Situationen zum Job der Tiermediziner. Die Doku-Serie "Tierarztgeschichten" schaut ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter, zu sehen vom 2. bis 6. Januar 2017 jeweils um 15:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Folge 1: Ein Graupapagei, eine gefährliche Schneeleopardin und ein Labrador

In der ersten Folge kümmert sich Exoten-Tierarzt Dr. Marcellus Bürkle aus Achern um einen Graupapagei, den ihm Tierschützer bringen. Richtig gefährlich könnte es für Tierärztin Anna Hein und ihr Team im Zoo Karlsruhe werden: Die Schneeleopardin Julika soll in Narkose gelegt werden, um ein Hormonimplantat zu bekommen. Dr. Bastian Brand aus Karlsruhe hat es mit einem neun Jahre alten Labrador zu tun, der Durchfall und Erbrechen zeigt und schon drei Kilo abgenommen hat. Ein ernster Fall: Balu muss dringend wieder zu Kräften kommen.

Folge 2: Eine Riesenschildkröte, ein Wallach und ein Kater

Die Seychellen-Riesenschildkröte Flunder kommt aus Privathaltung in den Zoo Karlsruhe. Erster Programmpunkt: Gesundheitscheck. Tierärztin Anna Hein ermittelt per Blutbild, wie gesund das Reptil ist. Das ist allerdings nicht so leicht, denn die 140 Kilogramm schwere Flunder hält gar nichts von der Idee. Der 20-jährige Wallach Max lahmt. Um ihn von seinen Schmerzen zu befreien, muss er von Dr. Alexander Stahl an der Fessel operiert werden. Behutsam wird der Haflinger in der Pferdeklinik in Neubulach im Schwarzwald für den Eingriff in Narkose gelegt. Dr. Nicole Hohneder aus Waibstadt behandelt einen Kater mit Problemen beim Wasserlassen. Mit dem Ultraschallgerät geht die Tierärztin der Ursache seiner schmerzhaften Erkrankung auf den Grund.

Folge 3: Eine Landschildkröte, ein Kaninchen und ein ungarisches Steppenrind

Radieschen buddelt wie verrückt. Dann presst die griechische Landschildkröte - und legt trotzdem keine Eier. Das könnte eine sogenannte Legenot sein. Dr. Marcellus Bürkle geht der Sache mit Blutbild und Röntgenaufnahme auf den Grund und erlebt eine Überraschung. Dr. Jürgen Seybold aus Baiersbronn behandelt ein dreijähriges Kaninchen, das einen Abszess in der Kiefergegend hat. Der Tierarzt entschließt sich zur Operation. Doch schon die Narkose könnte für den kleinen Nager heikel sein. Das ungarische Steppenrind, das auf der Weide einer Tierschutzstiftung lebt, soll kastriert werden. Der Eingriff an sich ist unblutig und nicht weiter problematisch - aber Tierärztin Sylvia Kleefisch muss den angehenden Jungbullen erst mal fangen.

Folge 4: Ein fliegender Tierarzt, eine Elefantenkuh und eine Katze

Dr. Steffen Kappelmann ist der einzige Tierarzt in Deutschland, der mit dem Tragschrauber zum Einsatz fliegt: Im staugeplagten Großraum Stuttgart ist der Landtierarzt so schneller bei seinen Patienten. Tierärztin Anna Hein öffnet und desinfiziert im Zoo Karlsruhe einen Abszess der 61-jährigen Elefantenkuh Rani. Eine Erkrankung, die nur langsam abheilt - die Ärztin setzt bei ihrer schwergewichtigen Patientin auf Kooperation. Kleintierarzt Dr. Uwe Wagner aus Reutlingen bekommt Ronja vorgestellt. Die Katze hat große Schmerzen beim Wasserlassen. Der Veterinär versucht per Röntgenaufnahme herauszufinden, wie er Ronja helfen kann.

Folge 5: Ein Berner-Sennenhund, eine Zwergziegenherde und ein Weißhaubenkakadu

Berner-Sennenhund Falko hat starke Beschwerden beim Laufen. In einer OP-Klinik entfernt Dr. Oliver Lautersack aus Ettlingen unter Narkose die Ablagerungen in Falkos Ellenbogengelenk. Landtierärztin Sylvia Kleefisch ist bei einer Zwergziegenherde zum Klauenschneiden. Weißhaubenkakadu Fips hat ein ganz spezielles Problem: eine Bindegewebsschwäche der Kloake. Das ist für den Vogel nicht nur unangenehm, sondern bedeutet auch eine besondere Infektionsgefahr. Eine Zeit lang haben Medikamente geholfen - jetzt muss Dr. Marcellus Bürkle aus Achern zum Skalpell greifen.

Sendetermine "Tierarztgeschichten" 
Folge 1: Montag, 2. Januar 2017, 15:15 Uhr, SWR Fernsehen 
Folge 2: Dienstag, 3. Januar 2017, 15:15 Uhr, SWR Fernsehen 
Folge 3: Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:15 Uhr, SWR Fernsehen 
Folge 4: Donnerstag, 5. Januar 2017, 15:15 Uhr, SWR Fernsehen 
Folge 5: Freitag, 6. Januar 2017, 15:15 Uhr, SWR Fernsehen 

Erste Folge vorab für akkreditierte Journalisten auf www.presseportal.SWR.de Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Svenja Trautmann, Tel. 07221 929 22285, svenja.trautmann@SWR.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: