BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 2. März 2006, 20.15 Uhr
quer
...durch die Woche mit Christoph Süß

    München (ots) - Folgende Beiträge sind vorgesehen:

    Kater-Stimmung:  Vogelgrippe durch "Stubentiger"? Seitdem auf Rügen die erste Katze an der Vogelgrippe gestorben ist, wächst in der Bevölkerung die Angst vor der Ansteckung. Tragen die Stubentiger die Krankheit jetzt in die Wohn- und Spielzimmer Bayerns? Experten beruhigen und bezeichnen das Ansteckungsrisiko von Katze auf Mensch als sehr gering. Trotzdem wollen manche Katzenbesitzer ihr Schmusetier nicht mehr aus der Wohnung lassen.

    Politischer Aschermittwoch: Harmonie-Virus befällt Passau Deutschland verkommt zum Land des Lächelns. Seit der großen Koalition grassiert der Harmonievirus. Nur die bayerische CSU wehrt sich tapfer gegen diese neuartige Krankheit. In Passau versammelten sich diese Woche die wenigen Nicht-Infizierten, um wie früher auf den politischen Gegner einzudreschen. Aber vergebens, auch hier fallen die Menschen der merkwürdigen Seuche anheim.

    Schurkenstück: Anwohner sollen für Schlaglöcher blechen Allein in Bayern sind über 5000 Straßenkilometer baufällig. Da der Staat kein Geld hat, bittet er jetzt die Bürger zur Kasse. Immer mehr Kommunen fordern die Anlieger auf,  für Straßenschäden selbst aufzukommen. Bis zu zwölftausend Euro werden da schnell fällig. Die Hausbesitzer wollen sich das nicht gefallen lassen und drohen den Kommunen mit Klagen. Die wiederum fühlen sich vom Freistaat im Stich gelassen. Und während alle den Schwarzen Peter weiter schieben, verfallen Bayerns Straßen.

    Altenparadies Wunsiedel: Fichtelgebirge setzt auf Senioren Immer weniger Geburten, immer mehr Abwanderungen, über 30 Prozent Alte: Die Gemeinde Wunsiedel vergreist. Doch der Ort begreift die Krise als Chance und stellt sich ganz auf eine ältere Klientel ein. Mit einem 'Seniorenparlament', speziellen Erste-Hilfe-Kursen für Senioren und extra niedrigen Bürgersteigen. Wunsiedel - ein Modell für Deutschlands Zukunft?

    Vertreibung aus dem Paradies: Badeverbot für Kinder Die Paradies-Therme in Bad Wörishofen lockt mit einer extremen Marketing-Idee. An sechs Tagen in der Woche dürfen Kinder und Jugendliche nicht ins Bad. Der Betreiber weiß: Bei Kindergeschrei können sich seine Besucher einfach nicht entspannen. Ein Skandal? Der Erfolg gibt der Idee recht: Die Therme brummt. Denn viele Besucher sind vom Kinderverbot begeistert.

    quer ...durch die Woche mit Christoph Süß
immer donnerstags, 20.15 Uhr, im Bayerischen Fernsehen
Wiederholungen:      freitags, 0.35 Uhr und 11.45 Uhr im BFS      
samstags, 12.15 Uhr in 3sat

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: