BR Bayerischer Rundfunk

EINLADUNG: Münchner Kommissare drehen BR-TATORT mit Lena Stolze und Sophie von Kessel

    München (ots) - "Das verlorene Kind" heißt der Arbeitstitel zum neuen BR-TATORT, den Jobst Christian Oetzmann zusammen mit Magnus Vattrodt geschrieben hat und den er vom 14. Februar bis 16. März 2006 mit Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl und Michael Fitz in München inszeniert (Produktion: BAVARIA Film GmbH, Veith von Fürstenberg, für den BAYERISCHEN RUNDFUNK, Redaktion: Silvia Koller). Gesendet wird der TATORT "Das verlorene Kind" (AT) voraussichtlich am 22. Oktober 2006, 20.15 Uhr im Ersten.

    Aus dem Inhalt: Die Münchner Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Oberkommissar Carlo Menzinger (Michael Fitz) stoßen nach dem Mord an dem 67-jährigen Adalbert Kirchner auf ein grausames Schicksal: Ans Bett gefesselt, vegetierte Hans (Arndt Schwering-Sohnrey), der schwer behinderte 31-jährige Sohn des Toten - abgeschottet von der Außenwelt - in der elterlichen Wohnung vor sich hin. Hans' Schwester Sabine Schmiedinger (Lena Stolze) sieht ihren Bruder in der Psychiatrie wieder. Er ist mit Medikamenten ruhig gestellt. Das zuständige medizinische Team um die Ärztin Jeanne Degert (Sophie von Kessel) will Hans gründlich untersuchen. Und für die Presse ist klar: Nach 30 Jahren Folter und Gefangenschaft rächte sich der Sohn am eigenen Vater...

    Mit allen genannten Schauspielern bieten wir der Presse einen Fototermin am Set an. Treffpunkt: Mittwoch, 15. Februar 2006, von 12.30 bis 13.00 Uhr, auf dem BAVARIA Filmgelände Geiselgasteig, "Haus Höppner" (in der ehemaligen Deko "Löwengrube", Einfahrt Bavaria Film, links vorbei am "Boot" und an der "Asterix und Obelix"-Halle).

    Bitte teilen Sie uns per Fax 089/5900-1388 oder Email josy.henkel@brnet.de mit, ob wir Sie zu oben genanntem Fototermin am Set erwarten dürfen.

    O Ich komme. O Ich komme nicht.

    Absender bitte deutlich schreiben! Danke.

    Weitere Informationen unter www.br-online.de/pressestelle (Drehspiegel).

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: