Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BR Bayerischer Rundfunk

01.10.2003 – 09:39

BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Freitag, 3.10.2003, 9.30 Uhr
Der jüngste Abt
Johannes Eckert übernimmt in St. Bonifaz und Andechs das Amt

    München (ots)

"Mehr nützlich sein als verstehen" und "Mönch unter Mönchen bleiben" will der neue Abt der Benediktiner. Pater Johannes Eckert, achter Abt von St. Bonifaz und 34 von Andechs, wird am Fest der Hl. Schutzengel, am 2. Oktober, von Kardinal Friedrich Wetter zum Abt geweiht. Der derzeitige Pfarrer von Erling/Andechs und Machtlfing, wurde vor kurzem mit 34 Jahren zu einem der jüngsten Vorsteher einer Benediktinerabtei gewählt. Er tritt in die Fußstapfen von Abt Odilo Lechner, der die Führung nach 39 Jahren abgegeben hatte.

    1993 ist Pater Johannes in St. Bonifaz eingetreten. Er studierte Theologie und Philosophie und promovierte 1999 über das Thema "Dienen statt Herrschen". In seiner Dissertation verglich er u.a. die Unternehmensphilosophie von BMW mit der Regel des Heiligen Benedikt wie sie bis heute im Kloster gilt. Ganz im Sinne des Heiligen Benedikts möchte er sich auch jetzt als Abt so verhalten, dass der eigentliche Abt im Kloster Christus ist.

    Der Beitrag stellt den neuen Abt vor und berichtet von der Weihe.

ots-Originaltext: BR Bayerischer Rundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7560

Kontakt:
BR Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Telefon: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell