franke-media.net

Quo vadis Festgeld? Top-Zinsen um bis zu 32 % gesunken

Quo vadis Festgeld?  Top-Zinsen um bis zu 32 % gesunken
Entwicklung der Top-Zinsen beim Festgeld 01/2017 zu 01/2018 - Tagesgeldvergleich.net

Ein Dokument

Zinsen für kurze Laufzeiten sinken massiv - 130 Anbieter und 661 Angebote im großen Check zum Jahresbeginn 2018 auf Tagesgeldvergleich.net

Leipzig, 11.01.2018 - Der Trend zu sinkenden Festgeldzinsen hält weiter an. Im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres lagen die Top-Zinsen zu Jahresbeginn 2018 um bis zu 32,0 % niedriger. Speziell kurze Anlagezeiträume sind von dieser Entwicklung betroffen. Das berechnete aktuell Tagesgeldvergleich.net auf Basis von 130 Anbietern und 661 Angeboten. Betrachtet wurden 7 verschiedene Laufzeiten (6 bis 120 Monate), jeweils für Einlagen von 5.000 und 25.000 Euro. Im Durchschnitt über die Laufzeiten hinweg reduzierten sich die Top-5-Zinsen um -3,22 % (5.000 Euro) bzw. -4,83 % (25.000 Euro).

Der komplette Top-Zins-Test 2018 findet sich unter https://www.tagesgeldvergleich.net/veroeffentlichungen/festgeld-test-2018.html

Abwärtstrend bei kurzen Laufzeiten

Lag der Top-Zins für ein 6-monatiges Festgeld vor einem Jahr noch bei 1,25 %, sind derzeit nur noch 0,85 % drin. Das entspricht einem Rückgang von 32,0 %. Beim 12-monatigen Festgeld sank der Spitzenzins von 1,60 % im Jahr 2017 auf 1,26 % (-21,25 %) im neuen Jahr. Ähnlich sind die Zinsentwicklungen für die Laufzeit von 36 Monaten. Kurze Zeiträume sind bei Sparern als Alternative zum Tagesgeld sehr beliebt.

Eine vergleichsweise stabile Entwicklung der Top-Zinsen lässt sich bei Laufzeiten von 48, 60 bzw. 120 Monaten verzeichnen. Bei der Anlage über 48 Monate erzielten Sparer zu Jahresbeginn 2018 maximal 1,90 % - den gleichen Wert wie im Vorjahr. Bei 60 Monaten bieten die Banken weiterhin bis zu 2,00 %.

Solide Zinsen nur noch in Ost- und Südeuropa

Die besten Zinssätze werden, bis auf wenige Ausnahmen, weiter konsequent von Instituten aus Ost- und Südeuropa angeboten - vorwiegend Tschechien, Rumänien, Lettland, Estland oder Portugal. Abschließbar sind diese Festgelder über Zinsportale wie Weltsparen, Savedo oder Zinspilot. "Ohne diese Zinsportale läge der durchschnittliche Zins für ein 24-monatiges Festgeld in Deutschland bei 0,40 %, der Top-Zins bei 0,90 %", weiß Daniel Franke. "Inklusive der Angebote im EU-Ausland steigt der Zins im Schnitt auf 0,67 % und der beste Zinssatz beträgt 1,33 %. Das sind z. T. schon deutliche Unterschiede."

Seit kurzem können Verbraucher diese Werte auf Tagesgeldvergleich.net mit dem Festgeldrechner und entsprechenden Filtern selber ausrechnen.

Tagesgeldvergleich.net ist ein Projekt von Franke-media.net.

Kontakt:
Tel.: +49(0)341 - 24399500
Fax: +49(0)341 - 24399509
E-Mail: mario.hess@franke-media.net

Franke-Media.net
Geschäftsführung: Daniel Franke
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig 



Weitere Meldungen: franke-media.net

Das könnte Sie auch interessieren: