agrarzeitung

agrarzeitung Förderpreis der Agrarwirtschaft verliehen

Frankfurt am Main (ots) - Natalie Kirchbaumer und Wanda Ganders, Lutz Philipp Decker, Cosima-Karolin Niehoff und Syster Christin Maart haben den Förderpreis der Agrarwirtschaft 2010 erhalten. Die agrarzeitung (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) vergibt diese Auszeichnung jährlich an besonders engagierte und erfolgreiche junge Talente.

Wanda Ganders (29) und Natalie Kirchbaumer (28) haben Betriebswirtschaft studiert und im vergangenen Jahr in Bonn ihr eigenes Unternehmen gegründet. Ihr Vermarktungskonzept für den Gemüsegarten "Meine Ernte" erschließt Einkommensalternativen für die Landwirtschaft und kommt dem Bedürfnis der Bewohner von Ballungsräumen nach mehr selbst erzeugten Lebensmittel nach. Das Unternehmen gibt es bereits in sechs deutschen Großstädten, 2012 wollen die beiden Geschäftsführerinnen in 22 Ballungsräumen vertreten sein.

Cosima-Karolin Niehoff (26) ist Beraterin der LMS Landwirtschaftsberatung in Rostock. Nach dem Studium der Nutztierwissenschaften an der Universität Göttingen setzte sie die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeit zu Biogas in den Bau einer eigenen Anlage um. In drei Jahren will sie gemeinsam mit ihrer Schwester den elterlichen 1.500-ha-Betrieb Gut Bütow übernehmen.

Syster Christin Maart (24) untersucht im Rahmen ihrer Doktorarbeit an der Universität Göttingen das Investitionsverhalten in der Landwirtschaft und beobachtet die Anpassungsprozesse. Darüber hinaus arbeitet sie in einer Steuerberatungskanzlei und ist an dem elterlichen Landwirtschaftsunternehmen beteiligt, das Ackerbau- und Sauenhaltung betreibt. Dort baut sie Biogas-, Photovoltaik- und Windkraftanlagen und erschließt dem Betrieb alternative Einkommensquellen.

Lutz Philipp Decker (32) sind in seinem Familienbetrieb geschlossene Kreisläufe sowie nachhaltiger Acker- und Futterbau wichtig. In der Hildesheimer Börde, dem Ackerbaustandort Deutschlands, setzt er erfolgreich auf Milchproduktion und Biogas. Seinen Betrieb öffnet er darüber hinaus der interessierten Öffentlichkeit, hält Vorträge und Führungen.

Die agrarzeitung unterstützt mit dem Förderpreis junge Marktprofis und Talente aus der landwirtschaftlichen Praxis, dem Agrarhandel, der Industrie und Wissenschaft. Das Preisgeld, das von renommierten Sponsoren gestiftet wurde, beträgt insgesamt 10.000 EUR. Die feierliche Preisverleihung fand am 15. November im Vorfeld der Messe Eurotier 2010 in Hannover statt.

Eine 12-köpfige Jury mit anerkannten Experten des Agribusiness hat zuvor aus den Bewerbungsunterlagen die besten Kandidaten ausgewählt. Im Sommer 2011 schreibt die agrarzeitung den nächsten Förderpreis der Agrarwirtschaft aus. Dieser wird zur Landtechnikausstellung Agritechnica 2011 im November in Hannover verliehen.

Kontakt: Dietrich Holler / Chefredaktion agrarzeitung / Telefon 069 7595-1581 / E-Mail Dietrich.Holler@dfv.de

16. November 2010

Pressekontakt:

Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: agrarzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: agrarzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: