CHECK24 GmbH

Kfz-Versicherung: Jeder zweite Soldat fährt einen Diesel

Durchschnittlicher Dieselanteil nach Berufsgruppen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/CHECK24 GmbH"

München (ots) -

   - Im Schnitt rund ein Drittel aller versicherten Pkw mit 
     Dieselmotor ausgestattet
   - Pkw-Halter unter 20 und über 70 Jahre fahren am seltensten 
     Diesel 

Soldaten fahren häufig Diesel-Pkw. Mehr als die Hälfte der von Berufs- bzw. Zeitsoldaten versicherten Autos haben einen Dieselmotor. Ebenfalls weit vorne im Ranking landen Landwirte und Selbstständige. Hier liegt der Anteil über CHECK24 versicherter Diesel-Pkw bei 46 bzw. 44 Prozent.*

"Dieselfahrzeuge sind meist teurer bei Anschaffung, Versicherung und Kfz-Steuern, Halter sparen aber bei den Kosten für Kraftstoff", sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. "Diesel-Pkw lohnen sich deshalb vor allem für Berufsgruppen, die viele Kilometer im Jahr unterwegs sind."

Bundesweit liegt der Dieselanteil bei einem Drittel. Zwei Drittel entfallen auf Benziner. Alternative Antriebe wie Elektro, Hybrid oder Wasserstoff fallen kaum ins Gewicht.

Wenig Anklang finden Selbstzünder bei Teilnehmern des Bundesfreiwilligendienstes (Bufdi) und Auszubildenden. Aber auch Rentner versichern vergleichsweise wenige Dieselfahrzeuge.

Pkw-Halter unter 20 Jahre und über 70 fahren selten Diesel

Wenig Pkw mit Dieselmotor werden von Haltern zwischen 18 und 19 Jahren versichert (15,4 Prozent). Dazu passen die Berufsgruppen am Ende des Dieselrankings (Studenten, Schüler, Bufdis und Azubis). Mit 23 Prozent versichern auch Halter über 70 Jahre besonders wenige Diesel. Am beliebtesten ist der Selbstzünder bei 30- bis 39-Jährigen (37 Prozent).

Vergleichsportale fördern Anbieterwettbewerb - Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen - dadurch sinkt der Beitrag. So sparten Verbraucher innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).**

Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 200 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Unsere Berater sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar. Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner.

*Datengrundlage: alle 2017 über CHECK24 abgeschlossenen 
Kfz-Versicherungen 
**Quelle: WIK-Consult 
http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf 

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,
edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47
1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CHECK24 GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: