Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Heilbronner Stimme

08.06.2018 – 06:25

Heilbronner Stimme

Heilbronner Stimme: CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter zum G7-Gipfel: Trump einbinden und gemeinsame Abschlusserklärung erzielen

Heilbronn (ots)

Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter fordert die Teilnehmer des G7-Gipfels auf, Donald Trump trotz aller Differenzen einzubinden, um eine gemeinsame Abschlusserklärung zu erzielen. Der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Auswärtigen Ausschuss sagte der "Heilbronner Stimme" (Freitag): "Trump treibt die USA in die Selbstisolation, indem außenpolitische Grundsätze und das Vertrauen seiner engsten Partnern der Umsetzung seiner Wahlkampfversprechen untergeordnet wird. Für Europa ist das in erster Linie ein Weckruf, eigene Interessen durch gemeinsame Fähigkeiten zu verfolgen - nicht gegen die USA, sondern als Beitrag zur transatlantischen Lastenteilung und für den Notfall, eigenständig zur Stabilisierung in Krisenregionen beitragen zu müssen."

Kiesewetter betonte weiter: "Die große Herausforderung ist es, dieses Forum zur Einbindung Trumps zu nutzen und eine gemeinsame Abschlusserklärung zu erzielen."

Der CDU-Politiker fügte hinzu: "Der Druck auf die USA muss für Trump dabei durchaus auch spürbar sein - eine neue Grundlage der Handelsbeziehungen kann von Verbündeten nicht erpresst werden. Hier gilt es, Verhandlungsstärke und Durchhaltefähigkeit zu demonstrieren. Das G7-Forum muss der Ort sein, um den USA den Wert einer engen Zusammenarbeit mit Europa vor Augen zu führen." Kiesewetter: "Angesichts des rasanten technologischen Aufstiegs Chinas, des Zerfalls von Staatlichkeit in Teilen Afrikas und im Nahen Osten sowie sicherheitspolitischer Herausforderungen wie in Nord-Korea und in der Ukraine wird die USA auf sich gestellt keine internationale Ordnung in ihrem Interesse erhalten können."

Zur Bedeutung des G7-Formats sagte Kiesewetter: "Die G7 sind eine unverzichtbare Plattform, um gemeinsame Antworten der wichtigen westlichen Industrienationen auf die drängendsten Fragen wie Sicherheitspolitik und Friedensdiplomatie, bis hin zur Digitalisierung des Arbeitslebens zu finden, die auf unseren Werten und Interessen beruhen. In diesem engen Kreis können gezielt Schwerpunktthemen vertieft werden, um den Zusammenhalt liberaler, demokratischer Staaten und die regelbasierte internationale Ordnung zu bewahren."

Pressekontakt:

Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Original-Content von: Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Heilbronner Stimme
Weitere Meldungen: Heilbronner Stimme