Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pressemitteilung: 3. Next Economy Award ehrt Deutschlands nachhaltigste Startups

Die Sieger des 3. Next Economy Awards
Die Sieger des 3. Next Economy Awards
Download Pressefotos

Die Sieger des 3. Next Economy Awards, Deutschlands Preis für "grüne Gründer": In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeichnete die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vier Startups aus, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Ehrenpreise erhielten der Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard und der Hamburger Musiker Jan Delay.

Anbei sende ich Ihnen die Pressemitteilung zu den Siegern des 3. Next Economy Awards zu.

3. Next Economy Award ehrt Deutschlands nachhaltigste Startups

Düsseldorf, 08.12.2017 - Am 7. Dezember 2017 wurde der dritte Next Economy Award, Deutschlands Preis für "grüne Gründer", in Düsseldorf vergeben. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zeichnete die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vier Startups aus, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Ehrenpreise erhielten der Schweizer Abenteurer Bertrand Piccard und der Hamburger Musiker Jan Delay.

Vor ca. 1.000 Gästen aus Wirtschaft, Kommunen, Forschung, Politik und Zivilgesellschaft wurden gestern vier junge Unternehmen mit dem Next Economy Award geehrt. Wijld stellt T-Shirts aus Holz her und durfte den Preis in der Kategorie "Change" entgegennehmen. Die Kategorie "Digitality" ging an das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung, das eine telemedizinische Versorgung chronisch Kranker ermöglicht. Die Auszeichnung in der Kategorie "People" erhielt EinDollarBrille e.V. für seine Komplettlösung zur augenoptischen Grundversorgung. Der Award in der Kategorie "Technology" ging an Enerthing, einem Hersteller von Solarfolie, die Einwegbatterien ersetzt. Die Auszeichnungen wurden unter anderem von Philipp Lahm, Sara Nuru und dem Parlamentarischen Staatssekretär Dirk Wiese überreicht.

Die diesjährigen Honorary Awards gingen an den Innovator und Abenteurer Dr. Bertrand Piccard und den Musiker und Entertainer Jan Delay. Piccard erhielt den Ehrenpreis als Vorreiter für neue, innovative Ideen und Lösungen. Mit dem Projekt "Solar Impulse" setzte er vor allem ein Zeichen für das Potential für die Nutzung erneuerbarer Energien. Jan Delay wurde für seine konsequente Entschlossenheit, gesellschaftliche Probleme nicht nur deutlich anzusprechen, sondern auch lösen zu helfen, ausgezeichnet. Er sorgte zudem für das musikalische Highlight des Abends.

Weitere Informationen zum 3. Next Economy Award unter www.nexteconomyaward.de

Das sind die Sieger und Top3 des Next Economy Awards:

Kategorie Change

- wijld GmbH (Sieger)

- Goldeimer gGmbH

- Über den Tellerrand kochen GmbH

Kategorie Digitality

- Deutsches Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG) GmbH (Sieger)

- CleverShuttle

- Lumenaza GmbH

Kategorie People

- EinDollarBrille e.V. (Sieger)

- gemeinnützige CLIMB GmbH

- LambdaQoppa Enterprise GmbH

Kategorie Technology

- Enerthing GmbH (Sieger)

- INERATEC GmbH

- Keyou GmbH

Über den Next Economy Award
2017 vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit
dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für Nachhaltige
Entwicklung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zum dritten
Mal den Next Economy Award (NEA). Der NEA ist die nationale Spitzenauszeichnung
für Startups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Die
Auszeichnung wurde am 7. Dezember 2017 in verschiedenen Themenfeldern der
Nachhaltigkeit vergeben. Der NEA will "grünen Gründern" und Sozialunternehmern
Rückenwind verschaffen und Startups fördern, die den Wandel zur "nächsten",
nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten wollen. Der Preis besteht neben der
Statuette aus wertvollen Kommunikations- und Sachleistungen. 



Weitere Meldungen: Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Das könnte Sie auch interessieren: