Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ford-Werke GmbH

08.10.2013 – 09:17

Ford-Werke GmbH

"Ford Futures": Von selbsteinparkenden Testwagen und hochmodernen Unfall-Vermeidungskonzepten (BILD)

"Ford Futures": Von selbsteinparkenden Testwagen und hochmodernen Unfall-Vermeidungskonzepten (BILD)
  • Bild-Infos
  • Download

Köln / Lommel (ots)

   - Ford stellt Technologien der Zukunft vor - vom vollautomatischen
     Einpark- über Kollisions-Vermeidungs-Assistenten bis hin zu 
     vielen anderen wegweisenden Lösungen 
   - Vollautomatischer Einpark-Assistent steuert das Auto auf 
     Knopfdruck selbsttätig in Parklücken - auch per Fernbedienung 
   - Kollisions-Vermeidungs-Assistent greift auf Lenk- und 
     Bremssysteme zurück, um im Ernstfall vor einem Hindernis oder 
     vor Fußgängern abzubremsen oder auszuweichen 
   - Die IAA Pkw-Studien Ford S-Max Concept und Ford Mondeo Vignale 
     Concept weisen auf künftige Produktneuheiten von Ford hin - 
     angefangen von einem Sport-Van der Zukunft bis hin zu einer 
     neuen Top-Ausstattung mit besonders exklusivem Kauf- und 
     Kundenerlebnis 
   - Mit Ford Focus Electric, Ford C-MAX Energi mit 
     Plug-In-Hybrid-Technik sowie Ford Mondeo Hybrid bietet Ford ab 
     2014 eine umfangreiche Modellpalette elektrifizierter Fahrzeuge 
     an 
   - Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC mit AppLink ermöglicht
     die Sprachsteuerung so beliebter Applikationen wie Spotify, 
     TomTom und Hotels.com 

Ford hat heute unter dem Motto "Ford Futures" auf seinem Versuchs- und Testgelände im belgischen Lommel eine ganze Palette höchst fortschrittlicher Zukunftstechnologien vorgestellt. Darunter befinden sich auch zwei absolute Weltneuheiten: Der vollautomatische Einpark-Assistent pilotiert den Wagen ohne jedes Zutun des Fahrers in Parklücken - auf Knopfdruck, ganz gleich ob jemand am Lenkrad sitzt oder das Manöver über eine Fernbedienung initiiert wird. Mit einem weiteren Prototyp stellte Ford den innovativen Kollisions-Vermeidungs-Asistenten vor. Er nutzt das Brems- und Lenksystem, um vor Hindernissen oder vor Fußgängern in Front des Fahrzeugs abzubremsen oder auszuweichen.

Für den vollautomatischen Einpark-Assistenten griffen die Entwickler auf zahlreiche Funktionen zurück, die längst für die Ford-Serienmodelle verfügbar sind - wie zum Beispiel das automatisierte PowerShift-Getriebe oder auch den bewährten Einpark-Assistenten. Die Einparkhilfe der nächsten Generation steuert die Gangwahl und die Lenkung ebenso wie das Gas- und das Bremspedal.

Der Kollisions-Vermeidungs-Assistent ist das Teilergebnis eines von der Europäischen Union geförderten Forschungskonsortiums unter der Leitung von Ford. Das mit diesem Zukunftssystem ausgerüstete Versuchsfahrzeug erkennt Menschen und langsamer fahrende oder stehende Objekte auf der eigenen Fahrbahn. Bleibt die notwendige Reaktion des Fahrers aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern, greift das System über einen gezielten Lenk- und Bremseingriff ein.

"Für die Zukunft von Ford ist es von elementarer Bedeutung, dass wir so innovative Produkte und Technologien entwickeln wie zum Beispiel den vollautomatischen Einpark-Assistenten oder den Kollisions-Vermeidungs-Assistenten", betont Barb Samardzich, als Vizepräsidentin von Ford Europa zuständig für die Produktentwicklung. "Sie liefern unseren Kunden ein noch sichereres, erstrebenswerteres, individuelleres und nachhaltigeres Fahrerlebnis und stärken den Stolz auf das eigene Auto. Es ist unser erklärtes Ziel, dass unsere Automobile, Technologien und Funktionen die sich weiter entwickelnden Erwartungen der Käufer erfüllen".

Weitere "Ford Futures"-Innovationen Außer diesen beiden Weltneuheiten hat Ford im Rahmen von "Ford Futures" noch zahlreiche weitere besonders fortschrittliche Innovationen und Neuheiten vorgestellt:

   - Der Ford S-MAX Concept führt den kompromisslosen Ansatz der 
     ersten Ford S-MAX-Generation mit schlankem Design, erstklassiger
     Verarbeitung, intelligenten Funktionen und einem besonders 
     variabel nutzbaren Innenraum fort. Das auf der IAA Pkw im 
     September in Frankfurt gezeigte Konzeptfahrzeug zeichnet sich 
     unter anderem auch durch Innovationen wie den EKG-Sitz mit 
     Pulsfrequenz-Kontrolle und Blutzuckerspiegel-Kontrolle aus. 
   - Der Ford Mondeo Vignale Concept gab ebenfalls auf der 
     diesjährigen IAA Pkw einen ersten Ausblick auf ein völlig neues 
     Kundenerlebnis. Die künftige, ab Anfang 2015 verfügbare neue 
     Top-Ausstattungslinie kombiniert besonders hochwertige 
     Designlösungen mit erstklassiger Material- und 
     Verarbeitungsqualität sowie exklusiven Details und wegweisenden 
     Technologieangeboten. Darüber hinaus sind zum Beispiel 
     einzigartige Service- und Entertainment-Angebote auf dem Niveau 
     anspruchsvoller Vielflieger-Programme vorstellbar. 
   - Eine hochmoderne Fahrzeug-Palette mit elektrifiziertem Antrieb -
     vom in Saarlouis/Saarland produzierten serienmäßigen Ford Focus 
     Electric, der seit Sommer 2013 bestellbar ist, über den kurz vor
     der Markteinführung stehenden Ford C-MAX Energi mit 
     Plug-in-Hybrid-Technik oder den Ford Mondeo Hybrid, der dieses 
     Angebot bis Ende 2014 abrunden wird. 
   - Das Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC mit AppLink, das 
     künftig die Steuerung so beliebter Web-Applikationen wie 
     Spotify, TomTom Navigation und Hotels.com via Sprachsteuerung 
     ermöglicht - ohne dass der Fahrer die Augen von der Straße oder 
     die Hände vom Lenkrad nehmen muss. 

Steigende Nachfrage nach "Sanity Savers"

Die Vorausentwickler von Ford haben weltweit eine steigende Nachfrage nach sogenannten "Sanity Savers" identifiziert - also nach cleveren Lösungen, die in einer zunehmend technologisierten Welt das Leben einfacher und überschaubarer gestalten. Hinzu kommt ein gewachsenes Interesse an einem "ethisch ausgerichteten Konsumverhalten", in dem sich die eigenen Wertvorstellungen widerspiegeln.

"Autokäufer legen heute eine immer größere Betonung auf das Kundenerlebnis. Sie wollen auch unterwegs mit der Außenwelt vernetzt bleiben, die Anschaffung soll auch ihre Überzeugungen ausdrücken - Trends, die sich in Zukunft maßgeblich auf die Fahrzeuge, ihre Funktionen und Serviceangebote auswirken werden", erläutert Sheryl Connelly, bei der Ford Motor Company als Managerin für weltweite Trends und Perspektiven zuständig. "Mit ,Ford Futures' senden wir ein klares Signal, dass wir uns im Einklang mit diesen globalen Strömungen weiterentwickeln".

100 Jahre nach der Einführung der Fließband-Produktion in der Automobilfertigung durch Henry Ford zeigt die Marke noch weitere Innovationen. So zum Beispiel:

   - Ford MyKey ermöglicht es Eltern, über einen separaten 
     Autoschlüssel die Fahrleistungen des Autos einzuschränken und 
     das Deaktivieren von Sicherheitsfunktionen auszuschließen, bevor
     sie ihren Nachwuchs ans Steuer lassen. 
   - Ford SYNC mit integriertem Notruf-Assistent alarmiert nach einem
     Unfall die Rettungskräfte und ihrer jeweiligen Landessprache und
     über den Standort des Fahrzeugs. Der elektronische 
     Notruf-Assistent spricht 26 Sprachen, die in 40 europäischen 
     Ländern und Regionen verstanden werden. 
   - Neue Technologien, die schon bald die Massenproduktion von 
     besonders leichten Kohlefaser-Komponenten ermöglichen werden. 

"Die Ford Motor Company zählte weltweit schon immer zu den führenden Pionieren und Visionären unter den Autoherstellern", ergänzt Barb Samardzich. "Von der Einführung einer völlig neuen Produktionsmethode vor 100 Jahren bis hin zu den fortschrittlichen Sicherheits- und Komfortfunktionen, die wir heute präsentieren, stellen wir mit besonders fortschrittlichen Produkten, Funktionen und Technologien die Weichen für die Zukunft".

Weitere Informationen Bilder, Grafiken sowie weitere Pressetexte zum Thema "Ford Futures" sind über diesen Link abrufbar: http://fordfutures.fordmedia.eu

Pressekontakt:

Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell