BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Jury entscheidet morgen über Theodor-Wolff-Preis
345 Bewerber für Journalistenpreis der deutschen Zeitungen/Beiträge aus 17 Zeitungen auf der Shortlist

    Berlin (ots) - Morgen tagt in Berlin die Jury für den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen - Theodor-Wolff-Preis, die renommierteste Auszeichnung, die die Zeitungsbranche zu vergeben hat. Die mit je 6.000 Euro dotierten Auszeichnungen werden in den Kategorien Allgemeines, Lokales und  "Leitartikel/Kommentar/Essay" verliehen. Die Jury kann unter insgesamt 345 eingereichten Arbeiten auswählen. Auf der Shortlist sind Beiträge aus 17 Titeln vertreten: "Aachener Zeitung", "Berliner Morgenpost", "Berliner Zeitung", "Der Tagesspiegel" (Berlin), "Die Welt" (Berlin), "Die Zeit" (Hamburg), "Dresdner Neueste Nachrichten", "Financial Times Deutschland" (Hamburg), "Hannoversche Allgemeine", "Kölner Stadt-Anzeiger", "Leipziger Volkszeitung", "Märkische Allgemeine" (Potsdam), "Rhein-Zeitung" (Koblenz), "Stuttgarter Zeitung", "Süddeutsche Zeitung" (München), "taz - die tageszeitung" (Berlin), "Welt am Sonntag" (Berlin). Die Auszeichnungen werden am 5. September bei einem Festakt in Berlin überreicht.

    Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen - Theodor-Wolff-Preis ist die renommierteste Auszeichnung, die die Zeitungsbranche zu vergeben hat. Sie erinnert an den langjährigen Chefredakteur des legendären "Berliner Tageblatts", Theodor Wolff (1868 - 1943). Wolff musste 1933 vor den Nazis ins französische Exil fliehen, wurde dort verhaftet und der Gestapo ausgeliefert und starb 1943 im Jüdischen Krankenhaus in Berlin.

    Der unabhängigen Jury zum Theodor-Wolff-Preis gehören an: Dr. Wilm Herlyn (Chefredakteur Deutsche Presse-Agentur, Hamburg), Bernd Hilder (Chefredakteur "Leipziger Volkszeitung"), Bascha Mika (Chefredakteurin "taz - die tageszeitung", Berlin), Ulrich Reitz (Chefredakteur "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", Essen), Stephan Richter (Chefredakteur Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, Flensburg), Evelyn Roll (leitende Redakteurin "Süddeutsche Zeitung", München), Werner Schwarzwälder (ehemaliger Chefredakteur "Südkurier", Konstanz), Franz Sommerfeld (Chefredakteur "Kölner Stadt-Anzeiger") sowie Dr. Uwe Vorkötter (Chefredakteur "Frankfurter Rundschau").

Pressekontakt:
Hans-Joachim Fuhrmann
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: fuhrmann@bdzv.de

Anja Pasquay
Telefon: 030/ 726298-214
E-Mail: pasquay@bdzv.de

Original-Content von: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger

Das könnte Sie auch interessieren: