Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR / Das Erste

04.04.2019 – 10:35

NDR / Das Erste

"Wildes Herz": NDR Koproduktion über den Sänger von "Vorpommerns gefährlichster Band" und seinen Einsatz gegen Rechtsextremismus
Sendetermin: Sonntag, 7. April, 23.35 Uhr im Ersten

Hamburg (ots)

Gegen Nazis, für Toleranz und Freiheit: Die NDR Koproduktion "Wildes Herz" erzählt die Geschichte von Jan "Monchi" Gorkow, dem Sänger der umstrittenen Punkband "Feine Sahne Fischfilet". Es geht um Musik, Mecklenburg-Vorpommern und Widerstand gegen Fremdenfeindlichkeit. Regie führten Sebastian Schultz und - erstmals bei einem Langfilm - der Schauspieler Charly Hübner. Am Sonntag läuft der preisgekrönte Dokumentarfilm um 23.35 Uhr im Ersten und steht ab dann für 30 Tage in der ARD Mediathek.

Charly Hübner und Sebastian Schultz haben Jan "Monchi" Gorkow über drei Jahre hinweg mit der Kamera begleitet. Sie sprachen mit der Band, Freunden, Gorkows Eltern und ehemaligen Lehrern, sichteten Video-Material aus der Vergangenheit. Herausgekommen ist ein intimes und mitreißendes Porträt eines jungen Musikers, der sich vom gewaltbereiten Fußballhooligan zum engagierten Kämpfer gegen Rechtsextremismus entwickelt hat. Wegen provokanter Texte, in denen auch Gewalt gegen Polizisten thematisiert wird, war "Feine Sahne Fischfilet" jahrelang ein Thema im Verfassungsschutzbericht des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Gruppe schmückte sich daher mit dem selbstironischen Titel "Vorpommerns gefährlichste Band".

"Wildes Herz" lief im vergangenen Jahr in ausgewählten Kinos und erreichte bundesweit zehntausende Zuschauerinnen und Zuschauer. Hinzu kamen zahlreiche Jugendliche bei den Schulkinowochen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Dabei musste eine geplante Vorführung in Bad Schwartau nach einer Bombendrohung abgesagt werden. Beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm wurde "Wildes Herz" mit vier Preisen ausgezeichnet. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) verlieh das Prädikat "besonders wertvoll". Produziert wurde "Wildes Herz" von Lars Jessen und Sebastian Schultz (Eichholz Film GmbH), die Redaktion im NDR hatten Barbara Denz und Timo Großpietsch.

"Wildes Herz" finden Sie zur Ansicht in den digitalen Vorführräumen des Ersten (www.presse.daserste.de) und des NDR (www.NDR.de/presse).

Fotos: www.ARD-Foto.de.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Yannick Christmann
Tel.: 040/4156-2312
Mail: y.christmann@ndr.de


http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell