Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von VAUNET - Verband Privater Medien

18.07.2002 – 15:02

VAUNET - Verband Privater Medien

Private Radiosender sprechen sich gegen das Angebot der DFL für Fußball Übertragung in der Saison 2002/2003 aus
Neben Lizenzgebühr jetzt auch noch Medialeistung für Dritte!

    Bonn (ots)

Auf strikte Ablehnung des Verbandes Privater Rundfunk
und Telekommunikation (VPRT) und der Arbeitsgemeinschaft Privater
Rundfunk (APR)  trifft das aktuelle Angebot der Deutschen
Fußball-Liga (DFL) über die Hörfunkberichterstattung der neuen
Fußballsaison 2002/2003. Die DFL fordert in ihrem neuen Lizenzangebot
neben einer auf Reichweite gestaffelten Lizenzgebühr auch noch die
Zurverfügungstellung von Medialeistungen, die die DFL an ihre
Sponsoren weitergeben will.
    
    "Es ist ein nicht akzeptabeler Eingriff in die Programm- und
Werbehoheit der Sender, wenn die DFL ihre eigenen Sponsorpartner im
Programm der Sender präsentieren will!", so der VPRT-Vizepräsident
Hans-Jürgen Kratz. Der Vorsitzende des Fachbereichs Hörfunk und
Geschäftsführer von Antenne Thüringen Kratz sieht bei dem Angebot
einen groben Verstoß gegen die Souveränität der Radiosender. Neben
der ohnehin schon fraglichen "Lizenzgebühr" für die allgemeine
Bundesliga-Berichterstattung fordert die DFL für Live- oder
near-Live-Berichterstattung im Gegenzug nun auch noch Werbezeiten,
die von der Liga in Eigenvermarktung weitergegeben werden dürfen.
    
    "Solche Knebelverträge mit höchst einseitigen Konditionen lehnen
wir strikt ab", ergänzt Hans Kuchenreuther, Vorsitzender der APR und
Geschäftsführer vom Funkhaus Nürnberg.
    
    "Angebote dieser Art sind gerade vor dem Hintergrund des
Gerichtsverfahrens zur Feststellung des Nichtbestehens von
Hörfunkrechten für die Berichterstattung aus den Stadien, das Radio
Hamburg stellvertretend für die VPRT Mitglieder des Fachbereichs
Hörfunk bestreitet, keine Grundlage einer Diskussion", so Kratz
weiter. Auf solch ein Lizenzmodell werden sich die privaten
Radiosender nicht einlassen!
    
    
ots Originaltext: VERBAND PRIVATER RUNDFUNK UND TELEKOMMUNIKATION E.
V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Stefan Kühler
Tel.: 0228-93450 31
Handy 0172-2525195
Email: kuehler@vprt.de

VERBAND PRIVATER RUNDFUNK UND TELEKOMMUNIKATION E. V.

53177 Bonn (Bad Godesberg)
Burgstraße 69
Tel.: 02 28/9 34 50-0
Fax:  02 28/9 34 50-48
e-mail: vprt@vprt.de

Original-Content von: VAUNET - Verband Privater Medien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VAUNET - Verband Privater Medien
Weitere Meldungen: VAUNET - Verband Privater Medien