Deutscher Imkerbund e. V.

25 Jahre gemeinsam für Bienen- und Naturschutz
Imker aus ganz Deutschland treffen sich in Schkeuditz zum 66. Deutschen Imkertag

Wachtberg (ots) - In Deutschland werden jährlich rund einhundert Millionen Kilogramm Honig verzehrt, das sind pro Kopf rund 1,1 kg. 20 - 25 % dieser Menge wird im eigenen Land erzeugt. Dafür sorgen die rund 110.000 Imkereibetriebe mit ca. 750.000 Bienenvölkern. Viel bedeutender ist jedoch die Bestäubung der Wild- und Kulturpflanzen durch Honigbienen. Der Nutzen für die deutsche Volkswirtschaft beträgt jährlich rund 2 Milliarden Euro. Daher gehört die Honigbiene zu den drei wichtigsten volkswirtschaftlichen Nutztieren. Peter Maske, Präsident des Deutschen Imkerbundes e. V. (D.I.B.), sagt: "Die Naturland-schaften sind in unserer modernen Welt auf dem Rückzug. Um das ökologische Gleichgewicht und die Artenvielfalt zu erhalten, gewinnt die Arbeit der Imkereien zunehmend an Bedeutung. Aber die Lebensbedingungen für Bienen haben sich verschlechtert und es wird für uns immer notwendiger, für die Probleme Nahrungsmangel, Bienenkrankheiten und Pflanzenschutz die Politik, die Landwirtschaft, die Kommunen, aber auch die breite Bevölkerung zu sensibilisieren. Veranstaltungen, wie der Deutsche Imkertag, sollen dazu beitragen."

Die diesjährige Veranstaltung, findet am Sonntag, den 11. Oktober, in den Messehallen des Globana-Airport-Hotels in Schkeuditz, nahe Leipzig, statt. "Dieser Imkertag ist aber auch aus einem anderen Grund eine ganz besonderer. Denn genau vor 25 Jahren erfolgte am 6. Oktober 1990 die Aufnahme der acht, damals auf dem Gebiet der DDR neugegründeten, Imker-/Landesverbände in den D.I.B.", ergänzt D.I.B.-Geschäftsführerin Barbara Löwer.

Gastgeber ist der Landesverband Sächsischer Imker, der sich am 9. Mai 1990 neu formierte und am 6. Oktober im selben Jahr in den D.I.B. aufgenommen wurde. In den letzten 25 Jahren sind alle 19 Landesverbände trotz unterschiedlichen geschichtlichen Hintergrundes und regionaler Besonderheiten zu einer starken Einheit zusammengewachsen. Heute ist der D.I.B. die bundes- und europaweit größte Organisation der Imkerschaft, der mittlerweile nahezu 100.000 Mitglieder angehören. Dies soll in Leipzig im gebührenden Rahmen mit Vorträgen, einer großen Fachausstellung und Präsentation der Landesverbände dokumentiert werden.

Besonders freut sich der Verband, dass der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, dem das Thema Bienen sehr am Herzen liegt, den Imkertag eröffnen wird.

Bereits am Samstag, den 10.10.2015, findet die öffentliche Mitgliederversammlung statt, an der Vertreter aus allen Mitglieds-Landesverbänden teilnehmen werden. Wichtigster Tagesordnungspunkt hier ist die Neuwahl des Präsidiums.

Wollen Sie mehr über die Leistungen der Bienen und die naturbelassene Qualität von Echtem Deutschen Honig mit seinen wertvollen Nähr- und Inhaltsstoffen erfahren. Auf der Homepage des D.I.B. www.deutscherimkerbund.de findet man nicht nur hierzu Informationen, sondern auch das Programm zum 66. Deutschen Imkertag in Schkeuditz.

Pressekontakt:

Petra Friedrich, Tel. 0228/9329218 o. 0163/2732547,
E-Mail: dib.presse@t-online.de, www.deutscherimkerbund.de

Original-Content von: Deutscher Imkerbund e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Imkerbund e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: