Bundesagentur für Arbeit (BA)

Trainingslager beendet: Regionale Vermittlungsaktivitäten zur WM beginnen

    Nürnberg (ots) - Trainingslager beendet, Anpfiff zum Spiel: Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ihre Vorbereitungen für die Fußball-Weltmeisterschaft abgeschlossen. Jetzt beginnen die regionalen Vermittlungsaktivitäten. In den zwölf WM-Stadien stellten daher heute Vertreter der lokalen Agenturen für Arbeit zusammen mit Repräsentanten des WM-Organisationskomitees, von Kommunen und Unternehmen die Dienstleistungen der BA für Arbeitgeber zur WM 2006 vor. „Arbeitgeber, die für die WM Personal benötigen, finden an allen WM-Standorten geschulte und kompetente Ansprechpartner. Wir werden mit einer neuen Qualität unserer Dienstleistungen überzeugen“, versprach BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt in Frankfurt.

    Die heutigen regionalen Auftakt-Veranstaltungen sind Teil der Zusammenarbeit von BA und Deutschem Fußball-Bund (DFB). Im Juli hatten DFB und BA eine Vereinbarung zur Kooperation bei der Vermittlung von Arbeitskräften im Zusammenhang mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 unterzeichnet. „Die Bundesagentur für Arbeit ist die Organisation, die das kann, die das erfolgreich macht und die über die entsprechenden Ressourcen verfügt. Wir wollen helfen, Menschen in Arbeit zu bringen“, sagte Dr. Theo Zwanziger, geschäftsführender DFB-Präsident und OK-Vizepräsident, bei der Auftaktveranstaltung in Frankfurt.

    Dr. Joachim von Harbou, Präsident der IHK Frankfurt am Main, ging auf die Bedeutung der Weltmeisterschaft für den regionalen Wirtschaftsraum ein: „Ein Erfolg der Beschäftigungsoffensive, d.h. ein dauerhafter Anstieg an Arbeitskräften in der Region als Folge der WM kann erreicht werden, wenn alle Beteiligten sich bestmöglich bei der Vorbereitung und Durchführung der Fußball-WM einsetzen und die Region FrankfurtRheinMain optimal, weltoffen und servicefreundlich präsentieren.“

    Seit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung hat die BA zahlreiche Mitarbeiter im Umgang mit den neuen Qualitätsstandards für Arbeitgeber geschult und bereits Gespräche mit potenziellen Arbeitgebern geführt. So sucht beispielsweise in Leipzig ein Party- und Veranstaltungsunternehmen rund 400 Mitarbeiter, eine Zeitarbeitsfirma hat Stellen für 20 Köche in Hamburg ausgeschrieben.

    Die Aktivitäten der BA stehen unter der Überschrift „Einstellungssache – der schnellste Weg zum richtigen Mitarbeiter“. Mit diesem Slogan will die BA verdeutlichen, dass sich die Einstellung im Umgang mit Arbeitgebern grundlegend geändert hat. Die BA garantiert Arbeitgebern einen umfassenden und differenzierten Service. Unternehmen, die im Zusammenhang mit der WM Personal benötigen, können persönlich, telefonisch, schriftlich oder elektronisch Kontakt mit der BA aufnehmen.

    Dazu wurde eigens eine WM-Hotline geschaltet, die den Arbeitgeber automatisch mit dem zuständigen WM-Standort verbindet und an der er innerhalb der Servicezeiten Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr einen kompetenten Ansprechpartner findet. Außerhalb der Servicezeiten kann der Anrufer sein Anliegen auf einem Anrufbeantworter hinterlassen und wird am nächsten Tag zurückgerufen. Die Hotline ist unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 01801-22 2006 (4,6 Ct. pro Min. aus dem Netz der T-Com) zu erreichen.

    Ebenso besteht über das Internetportal www.arbeitsagentur.de die Möglichkeit, den WM-Personalbedarf in einer gesondert eingerichteten Jobbörse bundesweit zu veröffentlichen bzw. der zuständigen Agentur zur Vermittlung mitzuteilen. Besteht ein Personalbedarf an mehreren WM-Spielorten gleichzeitig, erfolgt die Koordination mit den einzelnen Spielorten für den Arbeitgeber durch Großkundenbetreuer aus einer Hand.

    Die Mitarbeiter nehmen die Personalwünsche der Arbeitgeber entgegen, klären die Anforderungen des Arbeitsplatzes ab und schlagen geeignete Bewerber vor. Für qualifizierte Tätigkeiten werden binnen 48 Stunden geeignete Bewerber vorgeschlagen. Für einfachere Tätigkeiten können auch kurzfristig aus Bewerberpools sofort Vorschläge unterbreitet werden. Ziel ist es dabei, durch wenige, aber gezielte Vorschläge die Bedarfe der Arbeitgeber abzudecken und damit die Unternehmen bei ihrer Personalauswahl zu entlasten.

    Eine Gesamtübersicht der bisher erschienenen Presseinformationen der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter http://www.arbeitsagentur.de/vam/?content=/content/supertemplates/Con tent.jsp&navId=219

Dieser Pressedienst wird herausgegeben von:

Bundesagentur für Arbeit Presseteam Regensburger Strasse 104 D-90478 Nürnberg E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de Tel.: 0911/179-2218 Fax:  0911/179-1487

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: