PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Presse- und Informationszentrum Marine mehr verpassen.

23.04.2021 – 10:00

Presse- und Informationszentrum Marine

Bundesministerin der Verteidigung besucht die Einsatzflottille 2

Ein Dokument

Wilhelmshaven (ots)

Am Montag, den 26. April 2021 zwischen 9.30 Uhr und 12.30 Uhr, wird die Verteidigungsministerin, Annegret Kramp-Karrenbauer (58), die Einsatzflottille 2 in Wilhelmshaven besuchen.

Die Einsatzflottille 2 ist einer der drei Großverbände der Deutschen Marine. In ihr sind die Fregatten, Einsatzgruppenversorger und Flottentanker der Marine zusammengefasst. Diese großen Arbeitspferde der Flotte schultern mit ihren Besatzungen einen wichtigen Teil der maritimen Einsätze der Bundeswehr. Sie sichern mit ihren Fähigkeiten langfristige, weltweite maritime Missionen.

Die Ministerin wird durch den Kommandeur, Flottillenadmiral Ralf Kuchler (51), in Empfang genommen und begrüßt. Nach einem Führungsgespräch wird die Ministerin sich im Marinestützpunkt über die aktuellen Infrastrukturmaßnahmen informieren, wie etwa die Nord- und Westerweiterungen und die Sanierung der Ostmole. Danach geht es an Bord der Fregatte "Sachsen-Anhalt", dem neuesten Kriegsschiff der Bundeswehr, wo die Ministerin Einblicke in die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten dieses modernen Waffensystems bekommen wird. Im Anschluss daran ist ein Pressestatement der Bundesministerin vorgesehen.

Abgeschlossen wird der Besuch durch eine Gesprächsrunde mit Soldatinnen und Soldaten sowie zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Einsatzflottille 2.

Hintergrundinformationen

Die Fregatten der Einsatzflottile 2 sind Kampfschiffe. Sie haben die Fähigkeiten, Seeraum zu überwachen, U-Boote zu jagen, andere Kriegsschiffe zu bekämpfen und Luftangriffe auf sich beziehungsweise ihren Verband abzuwehren. Das ist die Kernfähigkeit der Marine in der Landes- und Bündnisverteidigung.

Die dafür erforderliche Seeausdauer stellen die Versorgungsschiffe her. Einsatzgruppenversorger und Flottentanker liefern den Kampfschiffen in weit entlegenen Seegebieten alles notwendige Material und Verbrauchsstoffe.

Schiffe für das Bündnis und den globalen Einsatz

Damit besitzen die Schiffe der Einsatzflottille 2 weitreichende Fähigkeiten, auch um die freie und ungehinderte Nutzung der See zu gewährleisten. Dazu gehören heute schon zum Beispiel der Kampf gegen den internationalen Terrorismus im Mittelmeer oder gegen die Piraterie am Horn von Afrika. Nicht nur die Fregatten, sondern auch die Versorgungsschiffe kommen hier zum Einsatz. Zusätzlich zu solchen Missionen stellt die Einsatzflottille 2 Schiffe für zwei der vier großen NATO-Marineverbände.

Der Stab der Flottille ist dafür zuständig, der Bundeswehr ihre Schiffe einsatzbereit zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet vor allem Ausbildung, Planung und Organisation - mit der entsprechenden Verantwortung für das gesamte Personal und Material des Verbandes. Rund 4.000 Soldatinnen und Soldaten, zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zur Einsatzflottille 2 und ihren Geschwadern.

Hinweise für die Presse

Wegen der weiter steigenden Infektionszahlen ist es uns leider nicht möglich, eine große Anzahl an Pressevertretern zum Besuch der Ministerin einzuladen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Die Deutsche Presse-Agentur und der NDR (Fernsehen sowie Hörfunk) werden als Vertreter der Medien vor Ort sein und Material generieren, das dann allgemein verfügbar sein wird.

Material DPA:

Über die gewohnten DPA-Kanäle/Zugänge.

Bewegbildmaterial NDR Fernsehen:

Interessierte Medienvertreter können sich vorab oder am gleichen Tag per E-Mail an folgende Adresse wenden, um das Material zu erhalten: Aktuell_nds@ndr.de.

Material NDR Hörfunk:

Die Hörfunkkorrespondentin wird das Pool-Material so schnell wie möglich nach Beendigung des Termins unter folgendem Link zur Verfügung stellen:

https://share.ard-zdf-box.de/index.php/s/HSA72TFR7y9SiWj

Bildmaterial Marine:

Darüber hinaus bieten wir vom Marine-Fotografen aktuelles Bildmaterial (verfügbar am 26. April 2021, spätestens ab 13.30 Uhr) unter folgendem Link zum Download an:

https://webshare.einsfuekdobw.de/d/c1121dec23dd48148c5c/

Termin: Montag, den 26. April 2021

Ort: Marinestützpunkt Heppenser Groden

Nachfragen: Tel.: +49 (0)4421 68 5800 / 5801

E-Mail: markdopizpressestellewhv@bundeswehr.org

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Pressestelle Einsatzflottille 2, Wilhelmshaven
Telefon: +49 (0)4421 68 5800 / 5801
E-Mail: markdopizpressestellewhv@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Presse- und Informationszentrum Marine
Weitere Storys: Presse- und Informationszentrum Marine