Presse- und Informationszentrum Marine

Startschuss für deutsch-niederländische Marinekooperation - Gemeinsame Übung mit dem Unterstützungs- und Versorgungsschiff "Karel Doorman" in Warnemünde

Bauähnliche "Rotterdam" in See.

Ein Dokument

Warnemünde (ots) - Am Samstag, den 12. März 2016 um 11 Uhr, wird das niederländische Unterstützungs- und Versorgungsschiff "Karel Doorman" in Warnemünde einlaufen. Das rund 200 Meter lange Schiff wird für fünf Tage am Passagierkai (Liegeplatz 8) festmachen.

Zur Vertiefung der internationalen Kooperation wird am Montag, den 14. März 2016 um 14.30 Uhr, eine vielseitige Übung mit dem Seebataillon und der "Karel Doorman" geplant. Dafür werden Soldaten der Deutschen und Königlichen Niederländischen Marine zusammen in Warnemünde trainieren. Das Programm beinhaltet unter anderem ein Evakuierungs- und Boardingszenario, welches an Land und in See stattfinden wird.

Am Donnerstag, den 4. Februar 2016, unterzeichneten Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihre Amtskollegin Jeanine Hennis-Plasschaert eine Absichtserklärung (Letter of Intent) zum Ausbau der maritimen Zusammenarbeit in Amsterdam. Die verstärkte Kooperation sieht unter anderem vor, dass die Deutsche Marine die "Karel Doorman" mitnutzen kann. Das Schiff ermöglicht neben der Versorgung anderer Schiffe in See den strategischen Transport von Personal und Material.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin Startschuss für deutsch-niederländische Marinekooperation eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin:

Montag, den 14. März 2016. Eintreffen bis spätestens 14.30 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort:

Am Passagierkai (Liegeplatz 8), Warnemünde. Am Liegeplatz sind, auf Grund von Bauarbeiten, keine Parkplätze vorhanden.

Programm:

Samstag 12.03.2016 11 Uhr - Einlaufen

Montag 14.03.2016 14.30 Uhr - Dynamische Vorführung

Mittwoch 16.03.2016 17 Uhr - Auslaufen

Anmeldung:

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Freitag, den 11. März 2016, 11 Uhr beim Presse- und Informationszentrum unter der Fax-Nummer +49 (0)381-802-51509 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Dezernat Pressearbeit
Telefon: +49 (0) 381 - 802 51521
markdopizpressearbeit@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: