Presse- und Informationszentrum Marine

Kurs Richtung Libanon - Tender "Werra" auf dem Weg ins Mittelmeer (mit Bild)

Archivbild: Der Tender "Werra" in See. Quelle: PIZ Marine.
Archivbild: Der Tender "Werra" in See. Quelle: PIZ Marine.

2 Dokumente

Kiel (ots) - Am Montag, den 19. September um 10 Uhr verlässt der zum 3. Minesuchgeschwader gehörige Tender "Werra" unter dem Kommando von Korvettenkapitän Torsten Külpmann (36) den Heimathafen Kiel.

Die "Werra" nimmt Kurs in Richtung libanesische Küste, um als Versorgungsschiff des deutschen Marineeinsatzverbandes an der Mission UNIFIL (United Nations Interim Force in Lebanon) teilzunehmen.

Bis zum Ende des Einsatzes wird der Tender rund 14.000 Seemeilen und somit etwa 25.500 Kilometer zurück gelegt haben. Angelaufen werden dabei der Versorgungshafen Limassol auf Zypern und der Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut.

Für den Kommandanten und den Großteil seiner Besatzung ist dies bereits der zweite UNIFIL-Einsatz. Trotzdem wird es kein Routineeinsatz, sagt Korvettenkapitän Külpmann: "Wir können zwar an die bereits vorhandene Erfahrung anknüpfen, aber immer hat die Mannschaft auch besondere Erwartungen an den Einsatz. Die Besatzung ist motiviert und gut vorbereitet."

Zum Auslaufen wird die "Werra" 58 Besatzungsmitglieder an Bord haben. Fünf weitere Marinesoldaten werden in Limassol zur Besatzungsstärke von insgesamt 63 aufgenommen. Zu den Aufgaben des Versorgungsschiffes gehört neben der Seeraumüberwachung in den libanesischen Hoheitsgewässern und der Ausbildung der libanesischen Marine auch die Versorgung der an der Mission teilnehmenden Einheiten. Ziel dieser Mission ist es, die libanesische Marine zur Überwachung der eigenen Küstengewässer künftig selbst zu befähigen. Die Rückkehr der "Werra" ist für Mitte März 2012 geplant.

Hintergrundinformationen

Der brasilianische Konteradmiral Luiz Enrique Caroli führt den multinationalen Marineverband. Internationale Zusammenarbeit bildet das Fundament für die UNIFIL-Mission. Einheiten aus vier Nationen beteiligen sich derzeit an dem internationalen Verband unter dem Mandat der Vereinten Nationen.

Seit Beginn des Einsatzes im September 2006 ist die Deutsche Marine permanent beteiligt. Das Mandat des Deutschen Bundestages für diesen Einsatz ist zurzeit bis zum 30. Juni 2012 gültig.

Eine besondere Herausforderung für den Kommandanten und seine Besatzung in diesem Einsatz stellt die Weihnachts- und Neujahrszeit dar, da diese unmittelbar in die Einsatzzeit fällt. Jedoch wurde auch hierfür bereits im Vorfeld einiges für die Mannschaft und die weiteren teilnehmenden deutschen Einheiten geplant.

   - 

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum Pressetermin Kurs auf den Libanon eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung des Presseprogramms ist eine frühzeitige Anmeldung von Journalisten notwendig.

Termin: Montag, den 19. September 2011. Eintreffen bis spätestens 9.15 Uhr. Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort: Hauptwache Marinestützpunkt Kiel, Schweriner Straße 17a, 24106 Kiel

Anmeldung: Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Freitag, den 16. September 2011, 14 Uhr unter der Fax-Nummer 0431 - 384 1412 zu akkreditieren. Nachmeldungen sind nicht möglich.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Kiel
Telefon: 0431-384-1410/1411
Mobil: 0151-146 260 40 oder 0173-887 25 33
E-Mail: pizmarine.astkiel@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: