Presse- und Informationszentrum Marine

Die Fregatte Lübeck kehrt zurück UNIFIL Einsatz für deutsche Fregatte beendet

Die Fregatte Lübeck in See

Ein Dokument

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bild ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Die Fregatte Lübeck kehrt zurück UNIFIL Einsatz für deutsche Fregatte beendet

    Glücksburg/Wilhelmshaven - Am Mittwoch, dem 14. November, kehrt die Fregatte Lübeck aus dem UNIFIL Einsatz in ihren Heimatstützpunkt Wilhelmshaven zurück. Das Schiff der BREMEN-Klasse gehörte dreieinhalb Monate lang zum ersten Maritimen Einsatzverband, der unter dem Mandat der Vereinten Nationen eine Mission erfüllt. Die 197 Männer und Frauen der Besatzung haben während ihres Einsatzes im östlichen Mittelmeer zur lückenlosen Seeraumüberwachung vor der libanesischen Küste beigetragen. Insgesamt 1800 Stunden auf See hat die Lübeck in ihrem Einsatzgebiet alle Fahrzeuge kontrolliert und dabei 386 Schiffe detailliert abgefragt. Unterstützt wurde die Lübeck dabei von ihren Bordhubschraubern vom Typ SEA LYNX. Mit 128 Flugstunden haben die "fliegenden Augen" das Sichtfeld der Lübeck erweitert. Für dieses Jahr ist für die Fregatte keine Seefahrt mehr geplant. Nächstes Jahr wird Sie dann mit Ausbildungsfahrten in der Nord- und Ostsee wieder auf große Fahrt gehen.

    Hinweise für die Presse: Anlass: Einlaufen Fregatte Lübeck Termin: Datum 14. November 2007 Treffpunkt Uhrzeit 07.30 Uhr Hauptwache Marinestützpunkt, 26384 Wilhelmshaven Ansprechpartner vor Ort

    Oberbootsmann Nils Simon 0173 - 8872414 Anmeldung: Erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informations-zentrum der Marine, Außenstelle Wilhelmshaven bis 13. November, 15.00 Uhr unter FAX Nummer 04421 - 68 5796

    Rückfragen: Kapitänleutnant Christoph Kohlmorgen Tel.: 04421 - 68 5800 Mobil: 0151 12640558 E-Mail:  christophkohlmorgen@bundeswehr.org

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Presseoffizier
Henning Radtke
Telefon: 04631-6664412
henningradtke@marine.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: