Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von SAT.1 mehr verpassen.

18.07.2003 – 13:33

SAT.1

STAR SEARCH AM SAMSTAG
5. Achtelfinale am 19. Juli 2003 um 19.00 Uhr mit Dannii Minogue vs. Dead or Alive und Gast-Juror Ottfried Fischer

    Berlin (ots)

Im 5. STAR SEARCH-Achtelfinale treten acht neue Kandidaten in vier Kategorien an, um von Publikum und Fachjury ins Viertelfinale gewählt zu werden. In der Jury sitzt diesmal - neben Hugo Egon Balder, Jeanette und Alexandra Kamp - ein echtes Schwergewicht als Gast-Juror: Comedian und Schauspieler Ottfried Fischer ("Der Bulle von Tölz"). Musikalisches Highlight sind "Dannii Minogue vs. Dead or Alive" mit ihrem Titel "Begin To Spin Me Round": Da gab es Dannii Minogues packende Hit-Nummer "I Begin To Wonder" und den "Dead or Alive"-Hit "You Spin Me Round". Und es gab einen DJ, der sich nicht entscheiden konnte und auf die geniale Idee kam, Danniis Vocals auf den "Dead Or Alive"-Track zu legen. Das Ergebnis ist die wahrscheinlich beste "Bastard-Pop-Nummer" der letzten Jahre - live bei STAR SEARCH.

    Und das sind die Kandidaten, die am Samstag auf der STAR SEARCH-Bühne stehen:

    MUSIC ACT 10 - 15

    Dennis (12) aus Osnabrück darf demnächst selbst Juror spielen, wenn seine 6. Klasse in Osnabrück die besten Sänger sucht und auszeichnet. Vergangenes Mal hat Dennis den internen Wettkampf selbstredend gewonnen und sich so für höhere Aufgaben qualifiziert. Für seinen Auftritt bei STAR SEARCH legt der Sasha-Fan aber noch ein paar Schippen drauf. Mit Gesangs- und Tanzunterricht hat er sich optimal auf die Show vorbereitet. Energie, Abwechslung, Einzigartigkeit -- Dennis hatte hohe Anforderungen an den Song seiner Wahl. Im Achtelfinale präsentiert er nun seine Version von "Trackin" von Billy Crawford, einem raffinierten Disco-Electronic-Soul-Hit aus der US-Club-Szene. Das Stück ist beliebt auf internationalen Laufstegen und wird auch Dennis zu Bestform auflaufen lassen.

    Laura-Kim (13) aus Michelstadt in Hessen hat eine groovige, soulige Stimme. Seit einem Jahr nimmt Shakira-Fan Laura-Kim professionellen Gesangsunterricht und das mit großem Erfolg. Sie ist bereits sowohl mit Bands als auch mit Guildo Horn aufgetreten. Stimmlich ist sie dem "Meister" aber um Längen voraus - was sie mit dem Anastacia-Knaller "I'm Outta Love" im Achtelfinale beweisen wird. Es gibt nur wenige, die das innige Grollen dieses Hits überzeugend rüberbringen. Dass ausgerechnet ein 13-jähriges Mädchen bereits die Stimme dafür hat, dürfte am Samstag für Gesprächsstoff bei der Jury sorgen.

    MODEL

    Annick Madomwa (18) aus Weingarten in Baden-Württemberg (Maße: 1,81 m, 64 kg, 88/66/90) wohnt noch bei ihren Eltern, kommt aus Kamerun und lebt seit fünf Jahren in Deutschland. Zurzeit absolviert sie einen Büro-Ausbildungslehrgang. Model-Erfahrungen hat Annick bereits: ein Laufsteg-Training in Karlsruhe und die Teilnahme an der Wahl der "Miss Black Germany". Mit ihrer Bewerbung bei STAR SEARCH ging sie erstmals aufs Ganze.

    Jennifer Sebnem Schäfer (19) aus Dreikirchen im Westerwald (Maße: 1,81 m, 58 kg, 90/64/92) vereint als Tochter einer Türkin und eines Deutschen in sich beide Kulturen: Sie beschreibt sich als diszipliniert und pünktlich, als "Typ, der Leute um sich braucht", trainiert mit Begeisterung orientalische und lateinamerikanische Tänze. Die ehemalige Ballett-Tänzerin hat in der Türkei bereits eine Quiz-Show moderiert, nimmt an Fotoshootings teil und modelt auf dem Laufsteg. Jennifer vertraut bei STAR SEARCH auf ihr Charisma, ihre Offenheit, Flexibilität und Spontaneität. Beide Models tragen im Achtelfinale eigens für sie angefertigte kniekurze Cocktailkleider aus Spitzenstoff, bestickt mit Satinbändern, Strass, Perlen und Pailletten.    

    COMEDIAN

  Senay (31) aus Düsseldorf sagt von sich selbst: "Zum Glück bin ich Comedian geworden, sonst würden die Leute sagen, ich sei verrückt!" Als Komödiantin darf (enay Duczu schon mal über die Stränge schlagen und ihre überbordende Kreativität ungezügelt ausleben. Die diplomierte Architektin und Absolventin der "Köln Comedy Schule", die seit anderthalb Jahren mit ihrem Ethno-Comedy-Act u. a. als Kopftuch-Türkin und Inderin auf Kölner Bühnen zu sehen ist, möchte ihre Zuschauer über das eigene Klischeedenken lachen lassen. "Wenn ich in Köln auf der Bühne stehe, kommen gleich drei Vorurteile zusammen: eine Frau, mit Kopftuch, und dann noch aus Düsseldorf!" Will (enay ein Star werden? "Ich will gut sein! Wie man das dann nennt, ist mir egal."

    Nils Koschinsky (26) aus Iserlohn im Sauerland macht klassische Stand-up-Comedy und findet, man sollte über sich selbst lachen können. Seine Sketche beziehen sich auf Themen, mit denen sich das Publikum gut identifizieren kann - die ganze Bandbreite, Alltag, Politik, Beruf, Beziehungen usw. Nils ist ein großer Werner-Enke-Fan ("Zur Sache, Schätzchen" mit Uschi Glas): "Den finde ich richtig gut." Als die Zusage für STAR SEARCH kam, waren alle begeistert - nur seine Mutter blieb unbeeindruckt. Über sich selbst sagt er, "ich bin ein natürlicher und umgänglicher Typ und möchte es auch bleiben - egal, was passiert." Verbiegen, nur um berühmt zu werden, will er sich nicht. Das Motto von Nils lautet: "Nutze dein Leben!"

    MUSIC ACT AB 16

    Isabelle Wieprecht (19) aus Berlin sang bereits mit anderthalb Jahren ihren ersten Song. Seitdem haben der Soul und die Liebe zum Singen sie nicht mehr losgelassen. Ob Otis Redding, Christina Aguilera oder Mariah Carey: Auf die Stimme kommt es an! Ihre beeindruckende eigene Stimme lässt sie bei Auftritten auf Volksfesten und anderen Events regelmäßig erklingen, auch an einem "Shooting Star Contest" hat sie schon teilgenommen. Isabelle geht selbstbewusst ins STAR SEARCH-Duell, denn dank starker Nerven hat sie auf der Bühne noch nie den Text vergessen oder ihre Stimme verloren. Im Achtelfinale tritt sie mit "Torn" von Natalie Imbruglia an. Die Tonlagen in diesem Song ähneln einem Hochgebirge. Wer hier stimmlich durchmarschieren will, braucht Kondition, Technik und eine besondere Gabe. Das Lied ist schwer zu singen und wird Isabelle alles abverlangen. Und Jury und Publikum hoffentlich von ihrem Talent überzeugen.

    Martin Kesici (30) aus Berlin hat seine Augen fest auf die Zukunft gerichtet, und die heißt "Entertainment"! Seit neun Jahren singt er und hat mittlerweile rund 60 Auftritte mit eigener Band absolviert. Aufgewachsen ist Martin in einer musikalischen Familie. Mit 14 bekam er seine erste Gitarre, und die Liebe zu viel-saitigem Sound ließ ihn nie mehr los. Doch nicht nur Metallica und Soundgarden gehören zu seinen Vorbildern, auch für Andrea Bocelli, Sting und Justin Timberlake ist Martin Feuer und Flamme. Vielseitigkeit ist die Stärke seines Repertoires, aber: "Am liebsten singe ich Balladen!" Und das zeigt er auch im Achtelfinale mit "She's Like The Wind" von Patrick Swayze. So ein harter Kerl - und so ein weiches Lied! Mehr noch als dieser unerwartete Gegensatz, überrascht die emotionale Breite des Songs, mit der Martin sein unglaubliches stimmliches Spektrum - von soft bis powerful - darbieten wird.

    Das Publikum am Bildschirm kann - genau wie die Jury - zwischen 1 und 5 Punkte für die Kandidaten vergeben: Mit einer hohen Wertung können Sie also Ihren Favoriten unterstützen und gleichzeitig dessen Chancen verbessern, indem Sie seinem Gegner eine niedrigere Wertung geben.

    Die TED-Nummern für das Voting lauten: 01379 / 10000 + Wertung (1 - 5) für den ersten und 01379 / 20000 + Wertung (1 - 5) für den zweiten Kandidaten.

    BILDMATERIAL und Infos zu den Kandidaten unter:     http://starsearch-presse.sat1.de     Alles über STAR SEARCH unter www.sat1.de/starsearch

    Kandidaten-PR: Sandra Kirst, Position, Telefon: +49 172 293 72 12

    Tickethotline: 0180-500 15 23


ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt:
Birgit Borchert
Sat.1 Programm-Kommunikation / PR Show
Telefon +49 (030) 2090-2383 / Fax +49 (030) 2090-2382
e-mail birgit.borchert@sat1.de
Bildmaterial über Sat.1 per ISDN: Telefon +49 (030) 2090-2390 oder
-2395

Sat.1 im Internet: www.sat1.de und presselounge.sat1.de

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell