SAT.1

Chaotische Familientherapie mit Florian David Fitz und Henry Hübchen in "Da geht noch was" am 12. April 2016 in SAT.1

Chaotische Familientherapie mit Florian David Fitz und Henry Hübchen in "Da geht noch was" am 12. April 2016 in SAT.1 Gerade beweist das Münchner Multitalent Florian David Fitz ("Jesus liebt mich") mit seiner im Februar angelaufenen Tragikomödie "Der geilste Tag", dass er nicht mehr aus der deutschen... mehr

Unterföhring (ots) - 6. April 2016. Gerade beweist das Münchner Multitalent Florian David Fitz ("Jesus liebt mich") mit seiner im Februar angelaufenen Tragikomödie "Der geilste Tag", dass er nicht mehr aus der deutschen Kinoszene wegzudenken ist. Auch "Da geht noch was" lebt vor allem vom wunderbaren Schlagabtausch zwischen Hauptdarsteller Fitz und dem ostdeutschen Altstar Henry Hübchen ("Alles auf Zucker!"). Die beiden lassen ihren amüsanten Vater-Sohn-Konflikt nach allen Regeln der Kunst eskalieren ... SAT.1 zeigt "Da geht noch was" am Dienstag, 12. April 2016, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

Fakten:

   -	Florian David Fitz und Henry Hübchen standen bereits in der 
Komödie "Jesus liebt mich" gemeinsam vor der Kamera. Fitz übernahm 
dabei nicht nur die Hauptrolle, sondern gab auch sein Regiedebüt. 
   -	"Da geht noch was" ist der erste Kinofilm von Regisseur Holger 
Haase. Zuletzt drehte er 2015 den SAT.1-Fernsehfilm "Die 
Ungehorsame", für den Hauptdarstellerin Felicitas Woll den 
Bayerischen Fernsehpreis gewann. 

Inhalt: Glückliche Familien kannte Conrad (Florian David Fitz) früher nur aus der Fernsehwerbung. Die Schuld daran gibt er auch Jahrzehnte später immer noch seinem egozentrischen Vater Carl (Henry Hübchen). In Conrads Erinnerung hatte der Ex-Gewerkschaftsboss zwar hohe Anforderungen an seine Familie, aber nie Zeit oder Einfühlungsvermögen. Selbstverständlich will er bei seinem eigenen Sprössling Jonas (Marius V. Haas) alles besser machen - allerdings setzt er seine Wünsche an den vorpubertierenden 13-Jährigen regelmäßig nur durch Taschengeld-Boni durch. Als ihm seine Mutter (Leslie Malton) zu seinem Entsetzen eröffnet, dass sie sich nach 40 Jahren Ehe von Carl getrennt hat, bittet sie ihn, einen Umschlag ins Elternhaus zu bringen. Doch was als kurzer Zwischenstopp vor der Abreise in den Familienurlaub geplant war, wächst sich schnell zu einer echten Katastrophe aus. Nicht nur, dass sein Vater seinen Kummer im völlig verwahrlosten Haushalt bereits ausgiebig im Bier ertränkt. Zu allem Unglück stürzt der angesäuselte Carl auch noch durch Jonas' Schuld und sitzt nun vorübergehend im Rollstuhl. Conrad hat keine Wahl: Obwohl ihn sein griesgrämiger Vater in den Wahnsinn treibt, zieht er für eine Weile bei ihm ein ...

"Da geht noch was " (OT: "Da geht noch was") Am Dienstag, 12. April 2016, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV Deutschland, 2013 Genre: Komödie Regie: Holger Haase

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit Fiction Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Andrea Buchberger Tel. +49 (89) 9507-1589 Andrea.Buchberger@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: