SAT.1

AKTE 01/50 - REPORTER DECKEN AUF
Dienstag, 11. Dezember 2001, 22.15 Uhr
Moderation: Ulrich Meyer

    Berlin (ots) - In der letzten "AKTE"-Ausgabe des Jahres 2001 lädt
Ulrich Meyer die Zuschauer ein zu einem ganz speziellen Rundgang
durch Berlin.
    
    Krankhafte Kaufsucht: Wenn der Konsum in den Ruin führt
    
    90.000 Mark Schulden und bald keinen Job mehr - die
Bankangestellte Christa N. ist am Ende. Ihre Kaufsucht hat sie in den
Ruin getrieben. Meterweise Schuhe, schicke Kleidung, gleich fünf
Parfüms auf einmal - Christa N. kann einfach nicht anders: Sie muss
kaufen. Nur dann fühlt sie sich wohl. Auch Rita S. lebt mit diesem
Zwang. Das nötige Geld dafür spart sie sich am Essen ab. Rund eine
halbe Million Deutsche, so schätzen Experten, sind kaufsüchtig. Eine
Sucht, die offiziell noch nicht einmal als Krankheit anerkannt ist.
"AKTE 01" über den Shopping-Rausch - und wie Menschen darunter
leiden.
    
    Auf Leben und Tod: Crash im Rettungswagen
    
    Wenn Rettungswagen ausrücken, geht es häufig um Leben und Tod. Mit
Tempo 80 durch die City, im Slalom durch den Stadtverkehr. Blaulicht
und Martinshorn sollen den Weg frei machen - aber das Risiko fährt
immer mit. Was passiert, wenn ein Rettungswagen verunglückt? Wie
sicher sind Patient und Notarzt im Heck des Fahrzeugs? Zum ersten Mal
zeigt "AKTE 01" einen spektakulären Crash-Test des ADAC. Und die
Ergebnisse sind gerade bei älteren Wagen erschreckend, denn fast alle
Sicherheitssysteme versagen.
    
    Leben hinter Gittern: Was in deutschen Gefängnissen wirklich
passiert
    
    Mehr als 60.000 Menschen sitzen zurzeit in deutschen Gefängnissen
- und nur die wenigsten von ihnen sind Schwerverbrecher. Sie sind den
Augen der Öffentlichkeit entzogen und brauchen doch unsere
Aufmerksamkeit. Denn was hinter schwedischen Gardinen passiert, hält
man nicht für möglich. Da werden dringend notwendige Arztbesuche
nicht genehmigt, Häftlinge misshandelt, Aufseher schlagen brutal zu.
In "AKTE 01" klagen Ex-Häftlinge an: Ich wurde im Gefängnis gequält
und gefoltert.
    
    AKTE-Zuschauer helfen Maria: Hoffnung für ein kleines Mädchen
    
    Maria ist ein Wunschkind. Doch wenn kein Wunder passiert, wird sie
bald sterben. Ein seltener genetischer Defekt hat ihre
Lebenserwartung auf höchstens sechs Jahre reduziert. Rettung
verspricht eine Behandlung in Amerika - doch die können sich die
Eltern nicht leisten. "AKTE 01" berichtete - und unzählige Menschen
haben geholfen.
    
    Außerdem: Haialarm an Sonnenstränden: Die Killer-Bestien beißen
wieder
    
ots Originaltext: Sat.1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Eva Bons
Tel.: (0 22 27) 90 50 20

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: