SAT.1

Klaus und Julian möchten noch nicht aus dem "Spieleparadies" abgeholt werden - "Die perfekte Minute" in SAT.1 (mit Bild)

436 verschiedene Requisiten, über 200 Ideen, 120 Spiele: Vier Monate haben sich Klaus Ziegler (39) und Julian Schwenen (36) in ihrem "Spieleparadies" verschanzt und ausschließlich damit beschäftigt, sich Spiele auszudenken und showfit zu machen. Die beiden entwickeln die Herausforderungen für "Die... mehr

Unterföhring (ots) - 436 verschiedene Requisiten, über 200 Ideen, 120 Spiele: Vier Monate haben sich Klaus Ziegler (39) und Julian Schwenen (36) in ihrem "Spieleparadies" verschanzt und ausschließlich damit beschäftigt, sich Spiele auszudenken und showfit zu machen. Die beiden entwickeln die Herausforderungen für "Die perfekte Minute" - ab Freitag, 25. Februar 2011 um 20.15 Uhr in SAT.1.

In zwei Wochen ist die Idee showreif

Was ist die Verbindung zwischen CDs, einem Besenkopf und zwei Pfannen? "Die perfekte Minute"! In der SAT.1-Spielshow bekommen alltägliche Gegenstände ganz neue Funktionen: Regenschirme werden zu Golfschlägern, Teebeutel zu Bolas und Badeenten lernen das Fliegen. "Wir lassen uns von den Gegenständen inspirieren. Deshalb sind wir als erstes in ein Kaufhaus gefahren und haben unter verwunderten Blicken drei übervolle Einkaufswägen aus dem Laden geschoben", erklärt Klaus Ziegler schmunzelnd. In ihrem "Spieleparadies" haben der 39-Jährige und sein Spielentwickler-Kollege Julian Schwenen alles, was zu Hause so herumsteht: 436 verschiedene Requisiten, von Alufolie, über Bälle, Gläser, Kreisel, Schraubenmuttern oder Wäscheklammern, bis zu Zollstöcken. Jeder Alltagsgegenstand hat für die Entwickler Spielpotential. Julian Schwenen: "Ich sitze in einer Bar und habe einen Cocktail mit Strohhalm und einem Cocktailschirmchen vor mir stehen. Man spielt rum, steckt das Schirmchen in den Strohhalm und kann nicht anders als hineinpusten und schauen, wie weit das Schirmchen wohl fliegt und ob man damit etwas treffen kann. Schon ist eine neue Spielidee geboren". Nach bis zu zwei Wochen tüfteln, optimieren, mit Freiwilligen testen und modifizieren, ist die Idee showreif.

International gefragte Spielentwickler

Für "Die perfekte Minute" gibt es einen internationalen Spielepool, aus dem sich alle Länder bedienen können, die das Format ausstrahlen und in den alle Spiele einfließen, die von den verschiedenen Sendern erfunden werden. Die Deutschen sind die fleißigsten Entwickler. Allein für die zweite Staffel haben sich Klaus Ziegler und Julian Schwenen mehr als 200 Spiele ausgedacht. 120 kommen in der neuen Staffel zum Einsatz. Nicht nur die Kollegen sind von der Kreativität der Beiden begeistert, wie Wolfgang Link, Vice President Show & Event ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, verrät: "Unsere Spiele kommen auch im Ausland gut an. Die amerikanischen NBC-Kollegen haben sogar bei SHINE angefragt, ob sie sich die Jungs für ein paar Monate ausleihen können. Die Beiden gibt die Produktion natürlich nicht her, aber es ist eine schöne Bestätigung und tolle Auszeichnung für sie, dass die Spiele auch in den USA, Schweden oder Israel gespielt werden." Manch einer wird allerdings auch froh sein, wenn sich die Schöpfer nach vier Monaten im "Spieleparadies" wieder neuen Projekten widmen, vermutet Klaus Ziegler: "'Ja, ja, ich weiß schon, dass die CD auf den Bleistift muss', hat meine Freundin manchmal gesagt, wenn ich mal wieder im Schlaf gesprochen habe."

"Die perfekte Minute" - die neuen Folgen der zweiten Staffel ab Freitag, 25. Februar 2011 um 20.15 Uhr in SAT.1

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Frank Wolkenhauer
Tel. +49 [89] 9507-1158
Frank.Wolkenhauer@ProSiebenSat1.com
www.presse.SAT1.de

Bildredaktion:
Stephanie Schulz
Tel. +49 [89] 9507-1166
Stephanie.Schulz@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: SAT.1

Das könnte Sie auch interessieren: