Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. mehr verpassen.

11.04.2013 – 11:05

eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.

eco fordert "Öko-System" für Maschinen-Kommunikation
Presse-Anmeldung zum eco-Kongress am 17. April in Köln: eco@euromarcom.de

Köln (ots)

Der eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft (www.eco.de) fordert die deutsche Industrie zum gemeinsamen Aufbau eines "Öko-Systems" für die so genannte Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) auf. Als Vorbild könnten die aus der Mobilfunkbranche bekannten App-Ökosysteme für Apple oder Android dienen. "Die Smartphonebranche lehrt uns, dass weniger eine einzelne Funktionalität als vielmehr das reibungslose Zusammenspiel aller maßgeblichen Komponenten über den Erfolg oder Misserfolg eines ganzen Technologiesegments entscheidet. Ähnlich wie die App-Ökonomie die klassischen Handy-Hersteller kalt erwischt hat, müssen wir aufpassen, dass unsere deutschen Schwerpunktindustrien, wie Automobil oder Maschinenbau, nicht in den nächsten Jahren den Anschluss an eine ähnliche Ökosystem-zentrierte Entwicklung verlieren", warnt Markus Schaffrin, Geschäftsbereichsleiter bei eco.

Der Verband hat hierzu auf seinem eco-Kongress am 17. April in Köln eine Expertenrunde ins Leben gerufen, die sich öffentlich unter anderem zum Thema eines M2M-Ökosystems äußern will. Ausdrücklich lobt der eco-Verband die "AG2 M2M Initiative Deutschland" vom Nationalen IT-Gipfel 2012 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Gleichzeitig warnt eco die Industrie davor, das M2M-Thema ausschließlich der Politik zu überlassen.

"Künftig wird praktisch jede Maschine und jedes Maschinenteil in irgendeiner Form über das Internet an eine Datenwolke angebunden sein. Damit trifft die M2M-Kommunikation direkt ins Herz der deutschen Industrie. Dadurch ist angesichts der Exportstärke der deutschen Industrie die historische Chance gegeben, die weltweiten Standards für das neue Industrie-Ökosystem entscheidend hierzulande zu prägen", sagt M2M-Experte Markus Schaffrin: "Es liegt jetzt an der Deutschland AG, diese Chance zu ergreifen und sie im Wandel zur World AG global als einen neuen Standard made in Germany zu etablieren."

Weitere Informationen:

eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft, Lichtstr. 43h,
50825 Köln, Tel. 0221 / 70 00 48 - 0, E-Mail: info@eco.de,
Web: www.eco.de

PR-Agentur:
euromarcom pr GmbH, Tel. 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de,
Web: www.euromarcom.de - Wir sind die PR-Agentur für eco und andere
gute Namen

Original-Content von: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.
Weitere Storys: eco - Verband der Internetwirtschaft e. V.