Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ARD Das Erste mehr verpassen.

01.06.2007 – 14:16

ARD Das Erste

"Beckmann"
am Montag, 4. Juni, 22.45 Uhr

    München (ots)

Die Gäste: Cordula Stratmann (Comedy-Star), Thomas Reiter (Astronaut), Bettina Eistel (Contergan-geschädigte Leistungssportlerin, TV-Moderatorin und Familientherapeutin)

    Cordula Stratmann Sie ist Deutschlands Comedy-Queen Nummer eins. Bekannt wurde Cordula Stratmann durch ihre Kunstfigur "Annemie Hülchrath", die sich in der WDR-Kultreihe "Zimmer frei" seit 15 Jahren regelmäßig um Kopf und Kragen redet. Doch der endgültige Durchbruch gelang ihr dann ganz ohne Drehbuch: Als Star der Improvisationsshow "Schillerstrasse" prägte Stratmann ein völlig neues TV-Konzept. Ebenso wort- wie einfallsreich zelebrierte sie in mehr als hundert Folgen den Wahnwitz des Alltags. Jetzt hat sie ihre Sachen gepackt und ist aus ihrer Fernsehwohnung ausgezogen. Nach der Geburt ihres Sohnes vor gut einem Jahr spricht Cordula Stratmann bei "Beckmann" erstmals in einer Talksendung über die Veränderungen der letzten Monate und ihre neuen beruflichen Pläne.

    Thomas Reiter So lange wie er war noch kein Europäer im All. Fünf Jahre lang hatte sich Thomas Reiter auf seine Weltraummission vorbereitet, dann vergingen die 171 Tage auf der internationalen Raumstation ISS wie im Fluge. Dennoch hat er jede einzelne Sekunde genossen. Vor einem halben Jahr ist der deutsche Astronaut zur Erde zurückgekehrt und hat seitdem kaum Zeit gefunden, die überwältigenden Eindrücke zu verarbeiten. Jetzt ist er zum ersten Mal nach seiner Rückkehr Gast in einer Talksendung. Bei "Beckmann" erzählt er von seinen faszinierenden Erlebnissen in der Schwerelosigkeit und sagt, warum er erneut von einer Reise ins Weltall träumt.

    Bettina Eistel Es war der wohl größte Pharmaskandal in der Geschichte der Bundesrepublik. Nur kurze Zeit nach der Geburt von Bettina Eistel wurde 1961 das schädliche Schlaf- und Beruhigungsmittel Contergan vom Markt genommen. Für das Mädchen kam das Verbot allerdings zu spät - Bettina Eistel kam ohne Arme auf die Welt. Bereits als Kind hat sie gelernt, alltägliche Dinge allein mit ihren Füßen in den Griff zu bekommen. Heute ist die 45-jährige Diplompsychologin mehrfache Medaillengewinnerin im Dressurreiten bei den Paralympics in Athen sowie seit einem Jahr eine erfolgreiche Fernsehmoderatorin. Bei "Beckmann" schildert Bettina Eistel ihre Kindheit und sagt, wie sie gelernt hat, ihr Handicap fast vergessen zu machen.

    Redaktion: Ulrike Jonas

Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR-Pressestelle, Iris Bents,
Tel.: 040/4156-2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell