Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

03.05.2004 – 12:58

ARD Das Erste

Das Erste
"Das Wort zum Sonntag" wird 50 Jahre alt
Am Samstag, 8. Mai, um 22.40 Uhr, spricht Stephan Wahl (SR) das Jubiläumswort

    München (ots)

"Das Wort zum Sonntag" ist nach der "Tagesschau"
die älteste Sendung des deutschen Fernsehens. Seit dem 8. Mai 1954
sendet Das Erste jeden Samstag nach den "Tagesthemen" und dem
"Wetterbericht" "Das Wort", das für fünf Minuten auf Besinnung setzt,
ein aktuelles Thema in christlicher Anschauung anspricht oder einen
christlichen Kommentar zur Woche gibt.
    
    Die Aufgabe, die sich die acht Sprecherinnen und Sprecher der
katholischen und evangelischen Seite stellen, ist schwierig. "Das
Wort zum Sonntag" - sagt Dr. David Hober (Geschäftsführer der
katholischen Rundfunkarbeit  Deutschlands/Sekretariat der Deutschen
Bischofskonferenz) - "ist in erster Linie produktive Unterbrechung."
Die Aufgabe sei es, dem Zuschauer "eine andere Sichtweise, einen
anderen Zugriff auf das Leben aus dem Evangelium heraus" anzubieten.
Diese Aufgabe hat sich in den 50 Jahren nicht verändert. "Das Wort
zum Sonntag" -  so  Pfarrer Bernd Merz (Rundfunkbeauftragter des
Rates der EKD) - "lebt auch davon, dass die, die es sprechen, eine
Berufswirklichkeit haben, die ihnen hilft, ihr Wort zu schreiben, zu
sprechen, sozusagen auf ihre Gedanken zu kommen. Ich glaube, nein ich
bin felsenfest überzeugt, 'Das Wort zum Sonntag' lebt von der
Authentizität seiner Sprecherinnen und Sprecher."
    
    Schüler, Familien, Pfarrer - sie alle reagieren sehr individuell
und teilweise sehr persönlich auf "Das Wort zum Sonntag". Die
Anlaufstelle für die Zuschauerpost beim ARD-Beauftragten der
Evangelischen Kirche in Deutschland erreichen Postkarten, Gedichte,
Kommentare, Lob und Kritik. Manuskriptanfragen kommen auch aus dem
Ausland - eine der treuesten kommt aus Mexiko.
    
    Das Manuskript des ersten gesendeten "Wort zum Sonntag" stammt von
Pastor Walter Dittmann aus Hamburg und hat das Thema: "Hören und
Sehen". Pastor Dittmann setzt sich darin mit den Möglichkeiten des
damals neuen Mediums "Fernsehen" auseinander und thematisiert den
Umgang damit. Selbst nach 50 Jahren hat dieser Text nichts von seiner
Aktualität eingebüßt. Unter www.DasErste.de/Wort ist er im
Originalwortlaut nachzulesen.
    
    Zum Jubiläum erscheint das Buch "Ungehaltene Worte zum Sonntag -
von Prominenten zum 50. Geburtstag". Auch dazu mehr unter
www.DasErste.de/Wort.
    
    
ots Originaltext: ARD Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Agnes Toellner,
Presse und Information Das Erste,
Tel.: 089/59003876;
Fax:  089/5501259;
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell