ARD Das Erste

"Wolfsland": Tagessieg für den Krimi aus Görlitz

München (ots) - "Tief im Wald", der zweite Teil der Krimireihe "Wolfsland", hat die Fernsehzuschauer zutiefst überzeugt. 5,01 Millionen Zuschauer verfolgten am Donnerstagabend die Ermittlungen des äußerst ungewöhnlichen Duos "Butsch" Schulz alias Götz Schubert und Viola Delbrück, gespielt von Yvonne Catterfeld. Das bedeutet den Tagessieg und einen Marktanteil von 16,0 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte der Krimi aus Görlitz einen Marktanteil von 9,3 Prozent. Den ersten Teil "Ewig Dein" hatten eine Woche zuvor 4,14 Millionen Zuschauer gesehen.

Konzept und Drehbücher des neuen Donnerstagskrimis im Ersten stammen von Lars Neuwöhner und Sven Poser. André Erkau inszenierte die erste Folge, Tim Trageser die zweite Episode. "Wolfsland" ist eine Produktion der Molina Film (Produzentin: Jutta Müller) im Auftrag des MDR (Redaktion: Jana Brandt, Stephanie Bogon) und der ARD Degeto (Redaktion: Katja Kirchen) für Das Erste.

Pressefotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: