ARD Das Erste

Das Erste
"Rote Rosen": Drama oder Happy End zum Jubiläum?

ARD ROTE ROSEN, Telenovela, 2000te Folge "Rote Rosen", Sendetermin: 17. Juli 2015. Jenny Jürgens (l.) und Anne Moll (r.) feiern 2000 Folgen "Rote Rosen". Jenny Jürgens (l.), die Hauptdarstellerin der aktuellen 11. Staffel, hat die Zuschauer als abenteuerlustige "Jana Greve" begeistert. Im Anschluß an die... mehr

München (ots) - Mit der 2000. Folge endet am Freitag die elfte Staffel - Am Montag folgt der erste Auftritt von Anne Moll als neue Heldin

Es ist entschieden! Serienheldin Jana Greve (Jenny Jürgens) nimmt das gute Jobangebot einer Kosmetikfirma an und geht mit ihrem Sebastian (Klaus Zmorek) nach Brüssel. Doch bevor das Kapitel ihrer großen Liebe in der 2000. Folge - am Freitag, 17. Juli 2015, im Ersten - geschlossen wird, ereignet sich vor Janas Augen ein dramatischer Unfall. Erika Rose (Madeleine Lierck-Wien) hat sich von Merle (Anja Franke) zu einem Segelflug überreden lassen, um ihre Höhenangst zu überwinden. Und tatsächlich kann Erika den Flug zunächst genießen - bis sie bei der Landung Probleme bekommen und in den auf der Rollbahn vergessenen Seilrückholwagen krachen. Kann Jana ihre Freundin Merle und Erika aus dem brennenden Flugzeug befreien?

In Folge 2001 am Montag, 20. Juli 2015, trifft Nora Franke (Anne Moll), die Heldin der neuen Staffel der ARD-Telenovela, mit ihrem Campingbus in Lüneburg ein. Gut gelaunt betritt sie den Kiosk von Lasse Petersen (Oliver Sauer). Doch der kann mit der attraktiven, aufgeschlossenen Frau nichts anfangen. Nora lässt sich von Lasses Knurrigkeit nicht beirren, viel zu sehr freut sie sich auf die neue Stadt und den neuen Arbeitsplatz in der Buchhandlung. Doch die ist geschlossen, weil der Inhaber kürzlich verstorben ist. Noras Pläne lösen sich plötzlich in nichts auf ...

"Es war von Anfang an Teil des Serienkonzeptes, dass man Geschichten und Bögen in Kapiteln erzählt", so Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen. "Durch den jeweils nach 200 Folgen veränderten Hauptcast kann man dramaturgisch immer wieder neue Impulse setzen. Dass unser Publikum im Ersten diese Wendungen in den letzten Jahren mitgemacht hat und hoffentlich auch jetzt wieder mitgeht, finde ich toll! Denn es erlaubt den Autoren und der Redaktion eine größere thematische und künstlerische Freiheit." Herres: "Die 'Roten Rosen' blühen weiter und haben ihren festen Platz in der Nachmittagssonne des Ersten. Der große Zuschauerzuspruch beweist, dass es über 2000 Episoden gelungen ist, die richtigen Themen aufzugreifen und die Herzen der Zuschauer zu berühren."

"Rote Rosen" ist eine Produktion der Studio Hamburg Serienwerft im Auftrag der ARD für Das Erste. Produzent ist Emmo Lempert. Die Redaktion haben Iris Kannenberg und Ulrike Zeidler (beide NDR). "Rote Rosen", montags bis freitags um 14.10 Uhr im Ersten

Im Internet unter www.DasErste.de/roterosen

Aktuelle Pressefotos zum Jubiläum und von der neuen Hauptdarstellerin unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

DZ! Kommunikation, Tel.: 030/3101-8866, Dieter Zurstraßen
Tel.: 0160/4798370, E-Mail: dz@dz-kommunikation.de
oder am Set: Annkathrin Framhein, Tel.: 04131/886 340, E-Mail:
aframhein@rote-rosen.tv

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: