ARD Das Erste

"ttt - titel thesen temperamente" (rbb) am Sonntag, 26. Oktober 2014, um 23.05 Uhr

München (ots) - Geplante Themen:

Auschwitz - Prozess: Ein Film über das Schweigen Es war der größte Schwurgerichtsprozess der deutschen Justizgeschichte, ein Meilenstein der NS-Aufarbeitung: Der Frankfurter Auschwitz-Prozess Anfang der 60er Jahre. Doch gegen welche Widerstände dieser Prozess damals, 18 Jahre nach Kriegsende, durchgesetzt werden musste, lässt sich heute nur noch schwer vorstellen. Der Spielfilm "Im Labyrinth des Schweigens" erzählt von dieser Vorgeschichte, packend und berührend.

Angst vor Russland: Eine Kulturdebatte im Baltikum Die Erschütterungen des Ukraine - Konflikts haben bei vielen Menschen im Baltikum Ängste geweckt. In Lettland lebt mit einem Drittel der Einwohner die größte russische Minderheit. Wie haben Letten und Russen auf die Ukraine-Krise reagiert, ist das Land gespalten, und wie kann Kultur Brücken bauen? Antworten bekam "ttt" von Künstlern in Riga.

Eine gefährliche Begegnung: Doku-Thriller von Laura Poitras über Edward Snowden Er enthüllte der Welt die weltweite Überwachungs- und Schnüffeltätigkeit der amerikanischen NSA: Edward Snowden, Codename CITIZENFOUR, ist der Protagonist in Laura Poitras' gleichnamigem Film, der jetzt beim Filmfest New York Premiere hatte. Er dokumentiert Snowdens Treffen mit Poitras und dem Journalisten Glenn Greenwald in einem Hotelzimmer in Hongkong. Der Film feiert Snowdens Mut - in den USA aber, auch das zeigte die New Yorker Premiere, bleibt seine Tat umstritten.

Schriftsteller-Genie Arnon Grünberg: Ein Besuch in Amsterdam Die Niederlande haben einen neuen Star: Arnon Grünberg. Angetrieben von seiner Neugier hat er es mit Anfang 40 auf beachtliche 12 Romane, eine tägliche Zeitungskolumne, Berichte aus Krisen- und Kriegsgebieten gebracht. Wir haben Arnon Grünberg in Amsterdam getroffen, mit ihm über das Schreiben, die Liebe, den Krieg gesprochen - und am Ende die ungewöhnliche Einladung zu einem indiskreten Blick in sein Gehirn angenommen.

Einer der besten Gitarristen der Welt: Jimmy Page von Led Zeppelin in Berlin Er ist einer der besten Gitarristen der Rockgeschichte: Vor kurzem ehrte sogar Präsident Obama den legendären Kopf von "Led Zeppelin". Nun ist Jimmy Page nach Berlin gekommen, um bisher geheime Studio-Aufnahmen vorzustellen. Ergänzt um private Band-Fotos gibt er "ttt" einen Einblick in das Leben eines Rockstars, der als junger Mann Kunst studierte und deshalb in Berlin unbedingt das Bauhaus-Archiv besichtigen will.

Redaktion: Romy Schulz

Moderation: Max Moor

Pressekontakt:

Agnes Toellner
Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 23876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: