Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste

17.01.2012 – 11:00

ARD Das Erste

Schlafverbot für Anke Engelke - Vom 13. bis 17. Februar 2012 berichtet die Entertainerin täglich im ARD-Morgenmagazin von der Berlinale

Köln (ots)

Anke Engelke schnuppert wieder Filmluft für das ARD-Morgenmagazin. 
Vor zehn Jahren war die Schauspielerin das erste Mal für das MoMa bei
der Berlinale am Start. Jetzt ist sie endlich wieder dabei, zum 
insgesamt fünften Mal.

Vom 13. bis 17. Februar 2012 berichtet Anke Engelke jeden Morgen 
zwischen 7.35 und 8.00 Uhr und zwischen 8.35 und 9.00 Uhr jeweils 
live vom Berlinale Palast. "Die MoMa-Zuschauer bekommen jeden Morgen 
eine frische Dosis Kino und ich bin für sie der Filmomat. Ich sehe 
für das Publikum täglich so viele Filme wie möglich, stelle die 
wirklich wichtigen Fragen bei den Pressekonferenzen und fange für das
MoMa das Leuchten ein, das ich nur von der Berlinale kenne", so Anke 
Engelke.

Natürlich wird Anke Engelke bei ihrem Job als rasende Reporterin und 
Filmkritikerin unterstützt: Jeden Tag hilft ein anderer Prominenter, 
die Flut an Filmen, Roten Teppichen, Pressekonferenzen und Partys zu 
bewältigen. Das wird am Montag der Tagesschau-Sprecher Jens Riewa 
sein, am Dienstag die Schauspieler Max Riemelt und Anna Fischer, am 
Mittwoch der Schauspieler Bjarne Mädel (Ernie aus Stromberg). Am 
Donnerstag folgt die Polizeiruf 110 Schauspielerin Anneke Kim Sarnau 
und am Freitag ihr Partner Charly Hübner. Daneben wird es wieder eine
ganze Reihe hochkarätiger Filmschaffender geben, die als Gastkritiker
sich am Tag vorher einen Film anschauen und diesen dann am nächsten 
Tag mit Anke Engelke diskutieren. Zugesagt haben bisher: Matthias 
Brandt, Martina Gedeck, Volker Schlöndorff, Bastian Pastewka, 
David Kross und Dieter Kosslick.

Treffpunkt ist in diesem Jahr ein selbstgebautes Häuschen aus Holz 
und Glas, vis-à-vis zum Berlinale Palast. In diesem "Berlinale 
Palästchen" empfängt Anke Engelke ihre Gäste. 


Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de

Fotos unter www.ard-foto.de 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information, Kristina Bausch, Tel. 0221-220-7121,
kristina.bausch@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell