ARD Das Erste

Presseclub im Ersten mit Volker Herres - Thema: Wenn der Sarrazin ruft - Wie viel Polemik verträgt das Land?

Köln (ots) - Das Erste, Sonntag, 05.09.2010, 12.03 - 12.45 Uhr

Gäste:

Tissy Bruns, Der Tagesspiegel

Ferdos Forudastan, Publizistin Ulrich Reitz, Westdeutsche Allgemeine Zeitung Michael Spreng, Publizist

Knapp zwei Wochen schon dauert die Diskussion um die Thesen von Thilo Sarrazin. Angestachelt von Vorabdrucken seines Buches in BILD und SPIEGEL, tobt seitdem eine Diskussion, wie sie die Bundesrepublik lange nicht mehr erlebt hat. Keine Zeitung, kein Sender, der sich nicht damit beschäftigt. Ein Medienhype ist in Gang gesetzt und entwickelt sich stetig weiter. Die Bundesbank hat inzwischen die Konsequenz gezogen und will sich von ihrem Vorstandsmitglied trennen. Bundeskanzlerin Merkel zeigte sich unmittelbar danach "erleichtert". Auch die SPD möchte den ungeliebten Genossen loswerden. Bleibt da die Meinungsfreiheit auf der Strecke? Immerhin habe Thilo Sarrazin eine wichtige Debatte angestoßen, sagen fast alle Politiker und wollen sich künftig dem Megathema Integration stärker widmen.

Hatte das Ganze also sein Gutes oder wirft es die Bundesrepublik in der Diskussion um die Integration um Jahre zurück? Darf man solche Thesen, wie Thilo Sarrazin sie verkündet, öffentlich diskutieren oder wird hier eine Grenze überschritten? In Deutschland finde ein "Krieg der Korrekten" statt, so kommentiert es die Neue Zürcher Zeitung. Politik und große Teile der Medienlandschaft sind entsetzt über die Thesen Sarrazins, aber in der Bevölkerung kommen diese Thesen an. Dabei werden die Probleme mit der Integration seit Jahren öffentlich diskutiert, es gibt Projekte, die erfolgreich arbeiten. Aber auch die Schwierigkeiten damit wurden bereits vor Sarrazins Buch offen benannt.

"Wenn der Sarrazin ruft - wie viel Polemik verträgt das Land?" Darüber diskutiert am Sonntag im Presseclub ARD Programmdirektor Volker Herres mit seinen Gästen.

Redaktion: Ellis Fröder

Pressekontakt:

WDR Pressestelle, Annette Metzinger,Tel. 0221 220 2770, -4605.
www.ard-foto.de - www.presse.wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: