ARD Das Erste

Das Erste
"ttt - titel thesen temperamente" am 4. Oktober 2009

    München (ots) - "ttt" kommt am Sonntag, 4. Oktober, um 23.05 Uhr vom Mitteldeutschen Rundfunk und hat die Themen:

    1. "Das weiße Band" - Ein Erziehungsdrama von Michael Haneke Hanekes neue unheimliche Geschichte handelt von einer deutschen Dorfgemeinschaft am Vorabend des Ersten Weltkrieges. Das als "Eine deutsche Kindergeschichte" untertitelte Werk ist - wie oft in Hanekes Arbeiten - eine Auseinandersetzung mit den Themen Gewalt und Angst. Merkwürdiges und Unerklärliches passiert in einem Dorf im protestantischen Norden Deutschlands. Ein Kind wird misshandelt, der Arzt heimtückisch vom Pferd gestoßen, eine Scheune geht in Flammen auf. Als mögliche Täter kommt eine Gruppe Kinder in Frage, doch letztendlich bleibt das im Dunkeln. Die plötzlich ausbrechenden Aggressionen im Dorf sind das Ergebnis einer streng auf Hierarchie beruhenden Gemeinschaft, an deren unterem Ende die Kinder stehen. Michael Haneke will mit seinem Film vor Augen führen, dass die wahren Gewaltverhältnisse hier in einem Geflecht aus Gehorsam, Prinzipien, Gottesfürchtigkeit und Obrigkeitsdenken existieren. Ein Erziehungsdrama? Eine Mentalitätsgeschichte? Der Film wurde in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet und ist nun für den Auslandsoscar nominiert. "ttt" traf den Autor und Regisseur und sprach mit ihm über seinen neuen Film. Autor: Jens-Uwe Korsowsky

    2. Mörderische Quote - Ein Medienskandal erschüttert Brasilien Der in Brasilien bekannte Parlamentsabgeordnete und TV-Moderator Wallace Souza soll Auftragskiller angeheuert haben, um als erster vom vermeintlichen Tatort zu berichten. Seine Sendung, die sich kritisch mit der wachsenden Kriminalität in Brasilien und dem damit einhergehenden Verfall der Sitten beschäftigte, erfreute sich großer Popularität und wachsender Quoten. Als Abgeorneter hat Souza sich dann als "Law and Order"-Mann profiliert, als Politiker, der schärfstens die Tatenlosigkeit der anderen Politiker anprangerte, angesichts der zügellosen Kriminalität in Brasilien. Nun ist Souzas Mordsgeschichte aufgeflogen und es wird gegen ihn ermittelt. Es hat aber auch zu einer Debatte über den sittlichen und moralischen Zustand im Land und den Blutdurst der Medien geführt. Autor: Andreas Lueg

    3. Anleitung zum reich und berühmt werden - Die Arnold-Schwarzenegger-Biografie von Marc Hujer Schwarzenegger ist ein lebendes Sinnbild für Ehrgeiz und Erfolg. Spitzensportler, Restaurantbesitzer, Actionheld, Politiker und Familienvater sind nur einige Marksteine seines Lebens. Geboren in Österreich war er nach seiner Auswanderung in die USA zunächst als Immobilienmakler erfolgreich und schloss einen Bachelor in Wirtschaft ab. Bevor er zur Schauspielerei kam und durch die Rolle des Terminators weltweit bekannt wurde, war er fünfmal Mr. Universum und siebenmal Mr. Olympus. Schon während seiner Schaupielkarriere sagte er, dass er danach gern in die Politik ginge. Nun ist der 62-jährige Gouverneur von Kalifornien. Wie es ist, den amerikanischen Traum zu leben, erfährt man aus der neu erscheinenden Biografie von Marc Hujer. "ttt" hat nachgefragt. Autor: Tilmann Jens

    4. Lets talk about Revolution - Der Anfang vom Ende, die Leipziger Montagsdemos 1989 Der 9. Oktober 1989 war der Tag der Entscheidung. Ein Montag, an dem mit gespannter und ängstlicher Erwartung auf die abendliche Demonstration geblickt wurde. Was würde geschehen? Würde die Demonstration gewaltsam oder friedlich ablaufen? Die Montagsdemos in Leipzig waren das Zeichen der Unzufriedenheit der Ostdeutschen, ein eigentlich undenkbarer Aufruhr und Stein des Anstoßes zum Vorabend der Wende. Die Bilder der Demonstranten haben sich im kollektiven Gedächtnis gehalten - Männer, Kinder und Frauen, die Plakate tragen und Kerzen halten. Drei Leipziger Fotografen, die seinerzeit auf den Montagsdemonstrationen fotografiert haben, sind nun auf die Suche gegangen nach den Protagonisten auf ihren Fotografien. Was ist aus ihnen geworden? Unter welchen Umständen haben sie damals demonstriert? Hinter der demonstrierenden Masse stehen Einzelschicksale, persönliche Hoffnungen und Entscheidungen. "ttt" blickt zurück. Autor: Lutz Pehnert

    Moderation: Dieter Moor

    Redaktion: Jens-Uwe Korsowsky / Matthias Morgenthaler

Pressekontakt:
Birthe Gogarten
Leiterin Presse/PR MDR
Tel.: 0341 300 6457; Fax: 0341 300 6462
Birthe.Gogarten@MDR.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: