Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Freude über Freispruch in der Türkei

Köln (ots) - Köln. Dogan Akhanli hat sich "riesig gefreut", als er am Mittwoch vom Freispruch für Pinar Selek erfuhr. Der Kölner Autor türkischer Herkunft, gegen den selbst wegen eines angeblichen Verbrechens ein Gerichtsverfahren in der Türkei läuft, hält die Entscheidung für "einen großen Erfolg der Verteidigung". Dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagausgabe) sagte er, es habe sich erneut gezeigt, "welchen enormen Einfluss es in der Türkei hat, wenn die internationale Öffentlichkeit aufmerksam ist und Einspruch erhebt."

Diese Erfahrung habe er selbst machen können, als ihn ein Gericht auf freien Fuß setzte, weil es kein Beweise für eine kriminelle Tat gab. Gleichwohl soll Akhanlis Prozess am 9. März fortgesetzt werden. Er selbst darf allerdings nicht teilnehmen. Der Polizeipräsident von Istanbul hat ihm mittlerweile auch schriftlich mitgeteilt, dass er ein Jahr nicht in die Türkei einreisen dürfe. Als Grund wird angeführt, dass sein drei Monate gültiges Visum bei der Ausreise abgelaufen gewesen sei - tatsächlich befand sich Akhanli vier Montae in türkischer Haft.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: