Kurier am Sonntag

KaS: Schaaf darf auch bei Niederlage bleiben

Bremen (ots) - Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf ist von Aufsichtsratschef Willi Lemke und Klubchef Klaus Allofs vor dem Sonntag-Spiel gegen Bayer Leverkusen der Rücken gestärkt worden. Auch im Falle einer Niederlage gegen die Rheinländer soll er beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen im Amt bleiben. Das berichtet der Kurier am Sonntag (Bremen). Außerdem erläuterte Allofs im Rahmen einer Leseraktion der Zeitung erstmals die Hintergründe des Verkaufs von Stürmer Hugo Almeida im Winter. Der mit neun Toren erfolgreichste Werder-Angreifer der Saison habe erklärt, er werde seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei Werder auf keinen Fall verlängern. "Er war gedanklich eher weg als bei uns", sagte Allofs. Almeida wechselte in der Winterpause für zwei Millionen Euro zu Besiktas Istanbul.

Pressekontakt:

Kurier am Sonntag
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Kurier am Sonntag, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kurier am Sonntag

Das könnte Sie auch interessieren: