Bauer Media Group

Bauer Verlagsgruppe präsentiert Jahresabschluss 2000
Gutes Geschäftsergebnis als Basis für strategische Weiterentwicklung

    Hamburg (ots) - Das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 war für die
Bauer Verlagsgruppe erfolgreich. Der Außenumsatz erreichte 3,24
Milliarden DM - eine Steigerung gegenüber dem Vorjahresergebnis um
4,9 Prozent. Für das Jahr 2001 wird ein Umsatz von 3,32 Milliarden DM
prognostiziert. Im Ausland verzeichnete die Bauer Verlagsgruppe
erneut ein überproportionales Wachstum. Der Auslandsumsatz im Jahr
2000 stieg im Vorjahresvergleich um 12,5 Prozent auf 1,11 Milliarden
DM.
    
    "Das Geschäftsjahr 2000 und die vorläufigen Ergebnisse im zu Ende
gehenden Jahr 2001 zeigen deutlich die Fortschritte, die das
Unternehmen macht", kommentiert Verleger Heinz Bauer den
Geschäftsverlauf. "In schwieriger Zeit zahlt sich heute aus, dass wir
als Bauer Verlagsgruppe in den vergangenen Jahren stets kostenbewusst
und solide gewirtschaftet haben, auch wenn dieser Weg nicht von allen
verstanden worden ist."
    
    Der großen Wettbewerbsintensität auf dem deutschen
Zeitschriftenmarkt begegnet die Bauer Verlagsgruppe mit solider
Substanz und großer Innovationskraft. Auch die Phasen der
Marktschwäche wurden zum Wachstum genutzt. Die Zahl der Mitarbeiter
stieg im Jahresdurchschnitt auf 5.740 (Vorjahr 5.596), davon 1.545
(1.455) im Ausland. Der Umsatz je Mitarbeiter erhöhte sich um 2,2
Prozent auf 564.000 (551.000) DM.
    
    Die starken Marktpositionen im In- und Ausland konnten ausgebaut,
beziehungsweise behauptet werden. Die verkaufte Gesamtauflage der
deutschen Objekte ist mit durchschnittlich über 20 Millionen
Exemplaren im Erscheinungsintervall (IVW 3/01) auf hohem Niveau
stabil.  Die sieben Programmzeitschriften haben mit einer verkauften
Gesamtauflage von durchschnittlich 10 Millionen Exemplaren (IVW 3/01)
ihre Marktführerschaft deutlich behauptet. Mehr als jeder zweite in
Deutschland verkaufte Programmtitel stammt aus der Bauer
Verlagsgruppe. Im Markt der wöchentlichen Frauenzeitschriften konnte
der Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr von 38,6 auf 40 Prozent
gesteigert werden. Mit 11 Titeln werden in diesem Segment jede Woche
5,94 Millionen Exemplare verkauft.
    
    Auch die Geschäftsentwicklung im Ausland verläuft überaus positiv.
In Polen feiert Wydawnictwo H. Bauer sein 10-Jähriges Bestehen und
ist mit Abstand der größte Zeitschriftenverlag. Unverändert ein
Verkaufsschlager ist Tele Tydzien, die meistverkaufte
Programmzeitschrift in Polen. 1,550 Millionen Exemplare werden im
Durchschnitt pro Ausgabe verkauft. Erfolge feiert die Bauer
Verlagsgruppe auch in den USA. Der Titel Woman's World erreichte eine
durchschnittliche verkaufte Auflage von 1,656 Millionen Exemplaren
und dürfte bis zum Jahresende 2001 zur größten Wochenzeitschrift im
amerikanischen Einzelverkauf aufgestiegen sein.
    
    Weltweit publiziert die Bauer Verlagsgruppe in diesem Jahr 108
Zeitschriften. Davon erscheinen 33 Titel auf dem deutschen Markt, 75
Objekte werden im Ausland verlegt. Das Titelportfolio wird durch die
43 Zeitschriften aus der Tochtergesellschaft Pabel-Moewig Verlag KG
in Rastatt ergänzt. Erneut erreicht die inländische Gesamtauflage
sämtlicher Publikationen im Erscheinungsintervall über 40 Millionen
Exemplare.
    
    
ots Originaltext: HBV
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Andreas Fritzenkötter
Kommunikation und Presse
Tel. 040/ 3019-1080

Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group

Das könnte Sie auch interessieren: