Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westfalen-Blatt

27.09.2019 – 20:00

Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Pauschalreisen

Bielefeld (ots)

Die Frage, wer sich am häufigsten über schlechte Erfahrungen am Urlaubsort beklagt und deswegen oft sogar vor Gericht zieht, ist schnell beantwortet: Touristen, die »all inklusive« oder zumindest pauschal gebucht haben. Das heißt nicht, dass Individualreisende nur gute Erfahrungen machen. Doch wer gibt schon gern zu, dass er bei der Buchung von Hotel, Flug oder touristischem Programm im Internet wohl zu blauäugig war? Auch bei der Pleite von Thomas Cook sorgt die Not mancher Pauschaltouristen für die größeren Schlagzeilen. Dabei sind sie besser abgesichert als diejenigen, die die einzelnen Bestandteile der Urlaubsreise selbst buchen. Das gilt selbst dann, wenn sich die gesamte Versicherungssumme von 110 Millionen Euro als zu niedrig erweisen sollte, um alle Schäden abzudecken. Verbraucherschützer fordern, dass auch Einzelverträge nur mit Sicherungsschein abgeschlossen werden können. Das brächte mehr Schutz - zu höheren Preisen. Gleichwohl sollte man die Forderung angesichts der schwierigen Lage der Branche zumindest bei den Airlines ernsthaft prüfen.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt