Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Saudi-Arabien

Bielefeld (ots) - Mann oh Mann, wer kommt auf so eine Idee? Die Saudis bauen Fabriken, in denen sich nur Frauen aufhalten dürfen. Vielleicht ist dies der »Ausgleich« dafür, dass an den Schalthebeln des arabischen Königreichs ausschließlich Männer sitzen? Während die Scheichs darüber schwitzen, wo sie ihre Ölmilliarden anlegen, sollen wenigstens die Frauen der niedrigeren Schichten auch ein wenig arbeiten »dürfen«. Frauen sind fast überall benachteiligt. Doch in Saudi-Arabien ist es besonders krass. Rechtsgeschäfte können Frauen nicht ohne Zustimmung ihres männlichen Vormundes - Vater, Bruder oder Ehemann - tätigen. Studentinnen hören Vorlesungen männlicher Dozenten am Bildschirm, um nicht mit dem anderen Geschlecht in Kontakt treten zu müssen. Auto fahren ist den Frauen einfach verboten. Extrem schlechte Karten haben Gastarbeiterinnen, wenn sie ihr Recht einfordern. Dieses Unrechtssystem exportieren arabische Wahabiten sogar mit viel Geld nach Süd- und Südostasien. Nicht nur Frau, auch Mann fragt sich, wie es möglich ist, dass Arabien trotzdem vom Westen hofiert und mit erstklassigen Waffen beliefert wird.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: