Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Online-Ausgabe), Thema: Tönnies-Prozess beendet, Fleischfabrikant zahlt Geldauflage

Bielefeld (ots) - Der Tönnies-Prozess um falsch ausgezeichnetes Hackfleisch ist am Mittwoch vor dem Landgericht in Essen überraschend abgeschlossen worden. Der Unternehmer Clemens Tönnies (55) aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) sowie neun leitende Angestellte des Konzerns haben sich verpflichtet, Geldauflagen zu zahlen. Das berichtet das Westfalen-Blatt(Online-Ausgabe).

Damit ist das Verfahren beendet. Nach Angaben des Gerichts ist damit kein Schuldeingeständnis verbunden. Clemens Tönnies und die anderen Beschuldigten gelten damit weiterhin als nicht vorbestraft. Die zu zahlenden Gelder beziffern sich nach Angaben des Westfalen-Blattes auf 30 000 bis - im Fall von Clemens Tönnies - 900 000 Euro.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: