PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ADAC Hessen-Thüringen e.V. mehr verpassen.

18.12.2020 – 06:31

ADAC Hessen-Thüringen e.V.

30 Jahre ADAC Pannenhilfe in Thüringen - Jeden Tag rund 90 Einsätze für die Gelben Engel

30 Jahre ADAC Pannenhilfe in Thüringen - Jeden Tag rund 90 Einsätze für die Gelben Engel
  • Bild-Infos
  • Download

Seit 30 Jahren sind die Gelben Engel der ADAC Pannenhilfe täglich in Thüringen im Einsatz. Defekte Batterien, platte Reifen oder stotternde Zündung - nach der Wende ist der ADAC für seine Mitglieder auch in den östlichen Bundesländern rund um die Uhr als Mobilitätshelfer unterwegs.

Ein Pannenhelfer der ersten Stunde ist Andreas Golchert, der auch heute noch im Dienst der ADAC-Mitglieder auf Thüringens Straßen unterwegs ist. Erlebt hat er in dieser Zeit sowohl alltägliche Pannen als auch Kurioses: "Einmal hat mich ein verzweifeltes Mitglied zum Öffnen der Wagentür gerufen, weil sich sein Autoschlüssel vermeintlich im Fahrzeuginneren befand", erinnert sich Andreas Golchert. "Der Schlüssel befand sich jedoch nicht dort, sondern steckte bisher unentdeckt im Schloss der Beifahrertür."

In den letzten zehn Jahren waren die Gelben Engel der Straßenwacht bei mehr als 325.000 Einsätzen in Thüringen unterwegs. Häufigste Pannenursachen waren und sind Probleme mit der Batterie. Vor allem in der kalten Jahreszeit machen ältere Stromspeicher schnell schlapp. Die meisten Fahrzeuge können von den Mitarbeitern der Straßenwacht dann wieder mit Hilfe zweier Starthilfekabel flott gemacht werden.

Neben den weiterhin benötigten klassischen Fähigkeiten eines Kfz-Mechatronikers, sind heutzutage ebenso umfangreiche Elektronik- und Computerkenntnisse gefragt. Und auch ADAC Mitglieder profitieren von der fortschreitenden Digitalisierung. So lässt sich über die Pannenhilfe-App des Clubs automatisch der genaue Pannenort via GPS ermitteln und der anrückende Pannenhelfer ist direkt über den Fahrzeugtyp informiert.

Aktuell sind rund 440.000 Thüringer Mitglieder im ADAC. Sie profitieren nicht nur von der Pannenhilfe sondern finden auch in vier Geschäftsstellen und drei Reisebüros Rat und Information vor Ort. Zudem steht den Thüringern ein hochmodernes Fahrsicherheitszentrum in Grammetal bei Weimar zur Verfügung. Der in Jena stationierte Hubschrauber Christoph 70 der ADAC Luftrettung fliegt mehr als 1.200 Einsätze im Jahr. Motorsportliche Aktivitäten werden durch die 42 Ortsclubs abgedeckt. Zudem engagiert sich der ADAC in Thüringen stark mit zahlreichen Veranstaltungen vor Ort für die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer von Jung bis Alt.

Und auch über die Festtage sind die Gelben Engel wieder im Dienst, damit havarierte Clubmitglieder das Weihnachtsfest nicht im liegen gebliebenen Auto verbringen müssen.

Gerne vermitteln wir Ihnen für die weitere Recherche den Kontakt zu einigen Pannenhelfern der ersten Stunde, die zum Teil auch heute noch im aktiven Dienst sind. Sprechen Sie uns an.

Pressekontakt

Oliver Reidegeld

T +49 69 66 07 85 00

oliver.reidegeld@hth.adac.de

ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Unternehmenskommunikation
Lyoner Straße 22
60521 Frankfurt am Main
T +49 69 66 07 85 00
presse@hth.adac.de
adac.de/hth
V.i.S.d.P.:
Cornelius Blanke, Pressesprecher
cornelius.blanke@hth.adac.de

Informationen zum Datenschutz: www.adac.de/hth-infopflicht