Berlin (ots) - Der BDI ist nicht finanziell angeschlagen. Der BDI verfügt über eine hinreichende Finanzausstattung.

    Die Budgets des BDI sind seit seiner Gründung immer knapp kalkuliert, decken aber die Aufwendungen. Gemäß seiner Beitragsordnung atmen die Beitragseinnahmen mit der Konjunktur. Aufgrund von Strukturmaßnahmen und neuen Mitgliedern ist der BDI heute finanziell besser aufgestellt als in früheren Dekaden.

    Es gibt keinen "Sponsorenkreis". Der Förderkreis der Deutschen Industrie unterstützt als Berufsverband die Öffentlichkeitsarbeit des BDI und weiterer industrienaher Organisationen.

    BDI-Mitgliedsverbände, die von Beitragsleistungen befreit sind, gibt es nicht. Ebenso wenig gibt es eine mangelnde Zahlungsmoral bei den BDI-Mitgliedsverbänden. Der BDI hat keine fremdfinanzierten Arbeitsplätze. Der BDI-Etat umfasst nicht 23 Mio Euro. Der BDI-Jahresetat weist keine "Lücke" auf.

Kontakt:
BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Information
Breite Strasse 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax:  030 20 28 2450
Email: presse@bdi-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Deutschen Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: