BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Abschwächung des Wachstums zwingt zum Umdenken

    Berlin (ots) - "Ein gutes Wachstum 2008 ist kein Selbstläufer. Das erneut schwächere Wachstum im abgelaufenen Quartal zeigt, dass die Wirtschaft nicht mehr rund läuft. Um den Aufschwung kraftvoll fortsetzen zu können, müssen klare politische Impulse gesetzt werden." Dies erklärte BGA-Präsident Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), heute in Berlin zur Meldung des Statistischen Bundesamtes zur Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2007. "Während Außenwirtschaft und Ausrüstungsinvestitionen, wenn auch zusehends abgeschwächt, die Wirtschaft am Laufen halten, fällt der Konsum weiter ab. Es ist nicht an der Zeit über das Verteilen zu diskutieren, sondern wie weitere Impulse gesetzt werden können. Die Diskussion über Mindestlöhne und Managergehälter weist in die falsche Richtung. Sie blockiert dringenden Entscheidungsbedarf, wie Steuern, Beiträge und Bürokratie gesenkt werden können", so der BGA-Präsident. 08, Berlin, 14. Februar 2008

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: