Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR Norddeutscher Rundfunk

06.09.2006 – 10:44

NDR Norddeutscher Rundfunk

"Der 11. September - Fünf Jahre danach" Sendetermin: Freitag, 8. September, 23.30 Uhr, Das Erste

    Hamburg (ots)

Diese Bilder gingen einem nicht mehr aus dem Kopf: die Aufnahmen, die die Brüder Naudet am 11. September 2001 von den Terroranschlägen in New York machten. Die beiden Dokumentarfilmer waren nah dran wie sonst kein Journalist, zeigten die Katastrophe in dramatischen, einmaligen Bildern. Eigentlich hatten sie im Sommer 2001 die Arbeit einer New Yorker Feuerwache porträtieren wollen. Bei der Suche nach einem Gasleck drehte Jules Naudet dann den Einschlag der ersten Maschine in das World Trade Center. Und so begleiteten die Dokumentarfilmer die Männer von "Engine 7" und "Ladder 1". Es entstand ein Dokumentarfilm, der die Zuschauer die Stunden vor und nach dem Einsturz der beiden Türme miterleben ließ. Einzigartige Bilddokumente aus dem Inneren einer Katastrophe.

    Jetzt, fünf Jahre nach dem "Tag des Terrors", sind die Brüder Naudet wieder da. Sie gehen auf Spurensuche, fragen:  Was ist aus den Feuerwehleuten der "Engine 7" und "Ladder 1" geworden? Am 11. September 2001 starben mehr als 300 New Yorker Feuerwehrleute. Wie durch ein Wunder überlebten aber alle Männer von "Engine 7" und "Ladder 1". Aber ihr Leben hat sich verändert.

    Der Film besucht zum Beispiel Tony, den "Rookie" (Auszubildenden) von 2001. Er hat sich nach dem 11. September für einen härteren Job beim Fire Department beworben, arbeitet heute bei einer Spezialtruppe des FDNY, die immer dann gerufen wird, wenn Brände mit Chemikalien oder Giftstoffen zu löschen sind. Wir sehen den damaligen Chief Pfeifer wieder, der heute das Anti-Terrorismus-Zentrum New Yorks leitet. Pfeifer hatte an "9/11" seinen ganz persönlichen Verlust zu verarbeiten: Sein Bruder, auch ein Feuerwehrmann, starb. Und die Zuschauerinnen und Zuschauer erfahren, warum Captain Denis Tardio, der vor fünf Jahren seine Truppe erfolgreich führte, schon sechs Monate nach dem 11. September den Dienst quittierte. "Ich denke an den 11. September 2001 jeden Tag, ich denke daran, wenn ich mich schlafen lege oder wenn ich einen blauen Himmel sehe", so Tardio.

    Das Erste zeigt die neue, 30-minütige Dokumentation der Brüder Naudet am Freitag, 8. September, um 23.30 Uhr. Im Anschluss ist noch einmal der Naudet-Film "11. September" aus dem Jahr 2001 zu sehen.

    Spenden sind möglich auf das Konto der Kinderhilfestiftung e.V., 390 930 1, Bankleitzahl 500 800 00 bei der Dresdner Bank, Stichwort Feuerwehr New York. Die Spenden kommen dem im November 2004 eingerichteten Witwen- und Waisenfonds der Firefighter Association of New York zugute, der Ausbildungskosten von Kindern übernimmt, deren Väter am 11. September ums Leben gekommen sind.

    6. September 2006 / IB

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell