NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Musikpreis 2006 an Bariton Christian Gerhaher

    Hamburg (ots) - Der Bariton Christian Gerhaher erhält den NDR Musikpreis 2006. NDR Intendant Prof. Jobst Plog wird die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung am 15. August im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals bei einem Konzert in Hamburg-Blankenese überreichen. Der NDR prämiert mit dem Musikpreis herausragende sängerische Leistungen. Die Auszeichnung wird zum dritten Mal im Rahmen des SHMF vergeben. Beim Festival-Konzert in der Kirche am Markt in Blankenese stehen Lieder von Robert Schumann auf dem Programm.

    Plog: "Christian Gerhaher verfügt über eine besonders ausdrucksstarke und ausgeglichene Baritonstimme. Vor allem seine außergewöhnlichen Fähigkeiten im Bereich des Liedgesangs machen diesen jungen Künstler zu einer Ausnahmeerscheinung. Er setzt eine bedeutende Tradition der Liedinterpretation fort, wie sie z. B. von Dietrich Fischer-Dieskau oder Elisabeth Schwarzkopf geprägt wurde."

    Christian Gerhaher wurde 1969 in Straubing/Bayern geboren. Er studierte neben Philosophie und Medizin auch Liedgesang an der die Opernschule der Münchner Musikhochschule - gemeinsam mit seinem heutigen Klavierpartner Gerold Huber. Inzwischen hat Christian Gerhaher selbst eine Professur an der Münchner Musikhochschule inne und setzt mit Gerold Huber Maßstäbe in der Liedinterpretation. Für ihre Schubert-Einspielungen erhielten beide sowohl 2002 als auch 2004 den Echo Klassik-Preis. Erst nachdem Christian Gerhaher 1998 sein Medizinstudium mit der Promotion abgeschlossen hatte, widmete er sich ganz dem Gesang. Bereits im selben Jahr gab er seine Solo-Debüts in der New Yorker Carnegie Hall und bei der Schubertiade Feldkirch. Seither ist er u. a. in der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam, dem Pariser Musée d'Orsay, dem Wiener Musikverein und in der Alten Oper Frankfurt aufgetreten. Er gastierte bei den Schwetzinger Festspielen, den Wiener Festwochen, dem Edinburgh Festival und dem Lucerne Festival. Opernproduktionen führten Christian Gerhaher u. a. ans Festspielhaus Baden-Baden, zu den Schwetzinger Festspielen, an die Opéra du Rhin, zur Ruhr-Triennale und zum Festival KlangBogen Wien. 2005 übernahm er die Titelrolle in Monteverdis »Orfeo« an der Frankfurter Oper, für die er überschwängliche Kritiken erhielt.

    Zu den entscheidenden Stationen seiner Konzert-Karriere gehört die Zusammenarbeit mit Helmuth Rilling und der Stuttgarter Bachakademie, mit Sir Neville Marriner, Philippe Herreweghe, Heinz Holliger, Trevor Pinnock und Mariss Jansons. Schon zu Beginn seiner sängerischen Laufbahn war Christian Gerhaher bei den Wiener Philharmonikern zu Gast und gab seinen Einstand beim Los Angeles Philharmonic.

    2003 debütierte er beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Riccardo Muti und gastierte bei den Berliner Philharmonikern unter Donald Runnicles. Ende 2004 gab er sein Debüt beim Royal Concertgebouw Orchestra unter Nikolaus Harnoncourt und arbeitete erstmals mit Sir Simon Rattle zusammen. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit Herbert Blomstedt und dem Leipziger Gewandhausorchester.

    12. Mai 2006

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: