PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von NDR Norddeutscher Rundfunk mehr verpassen.

02.01.2012 – 12:30

NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Fernsehen behauptet mit 7,2 Prozent Marktanteil auch 2011 einen Spitzenplatz unter den Dritten

Hamburg (ots)

Im Jahr 2011 haben täglich durchschnittlich 3,42 Millionen Menschen in Norddeutschland das NDR Fernsehen eingeschaltet, bundesweit sahen im Schnitt täglich 8,15 Millionen Menschen zu. In den fünf norddeutschen Ländern kommt das Programm auf einen Jahresmarktanteil von durchschnittlich 7,2 Prozent. Im Vergleich der dritten Programme belegt das NDR Fernsehen gemeinsam mit dem Bayerischen Fernsehen somit Platz 2 hinter dem MDR (8,5 Prozent) und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Platz verbessern. Bundesweit liegt das NDR Fernsehen mit einem Marktanteil von 2,5 Prozent zusammen mit dem WDR auf Platz 1. Damit gehört das NDR Fernsehen nach dem Ausbau seines regionalen Nachrichtenangebots und einer umfassenden Schemareform im Sommer 2011 weiterhin zu den meistgesehenen Dritten Programmen.

Dr. Arno Beyer, Stellvertretender NDR Intendant: "Diese erfreuliche Bilanz ist einmal mehr zurückzuführen auf die besonderen Qualitäten des NDR Fernsehens. In allen Bereichen, bei der Information, der Kultur, der Beratung und auch in der Unterhaltung spielt unsere regionale Rückbindung eine herausragende Rolle. Dabei ist besonders erfreulich, dass die neu eingeführte Nachrichtensendung 'NDR aktuell' um 21.45 Uhr von unserem Publikum auf Anhieb sehr gut angenommen wurde. Das NDR Fernsehen wird auch im neuen Jahr für eine Mischung aus Bewährtem und Abwechslungsreichem sorgen."

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Nie gab es im NDR Fernsehen so viele Informationen wie heute - schnell und aktuell, aber auch hintergründig. Sendungen wie 'Die Reportage', '45 Min' und 'Panorama - die Reporter' haben deutlich frühere Sendeplätze erhalten. Zudem bleiben Verbrauchermagazine wie 'Markt' und 'Visite', die ihre Marktanteile gegen starke Konkurrenz steigern konnten, starke Säulen des NDR Fernsehens. Dass die Zuschauer im Norden und bundesweit dieses gestärkte journalistische Profil zu schätzen wissen, ist ein großer Erfolg für das NDR Fernsehen."

Auch seine Unterhaltungsangebote baute das NDR Fernsehen aus. Neben neuen Geschichten aus "Büttenwarder" und skurrilen Momenten bei "Inas Nacht" feierte die legendäre Rateshow "Dalli Dalli" ihr erfolgreiches Fernseh-Comeback. Die von Kai Pflaume moderierten Folgen erzielten im Schnitt 9,3 Prozent Marktanteil. Mit Formaten wie "Meine Kindheit...", "Schönes Landleben" und nicht zuletzt "Landlust TV" präsentierte das NDR Fernsehen weitere erfolgreiche Programminnovationen.

Besonderen Zuspruch können erneut die Landesprogramme "Hallo Niedersachsen", "Schleswig-Holstein Magazin", "Nordmagazin" und "Hamburg Journal" um 19.30 Uhr verbuchen - gemeinsam kommen sie in 2011 auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 18,4 Prozent. Im bundesweiten Vergleich aller Regionalmagazine belegen das "Nordmagazin" aus Mecklenburg-Vorpommern und das "Schleswig-Holstein Magazin" die ersten beiden Plätze. Das "Nordmagazin" kommt 2011 im eigenen Land auf einen Marktanteil von 28,1 Prozent, das "Schleswig-Holstein Magazin" auf 27,0 Prozent. Insgesamt schalten täglich um 19.30 Uhr 890.000 Zuschauerinnen und Zuschauer im Norden die halbstündigen Regionalmagazine im NDR Fernsehen ein. Erfolgreich waren 2011 auch die viertelstündigen Ausgaben der Regionalmagazine um 18.00 Uhr - sie legten im Vergleich zum Vorjahr um insgesamt 0,6 Prozentpunkte zu und erreichen nun einen Marktanteil von 9,4 Prozent.

Besonders großes Zuschauerinteresse erzielten auch die Sonderprogramme und Thementage des NDR Fernsehens. So erreichte u. a. "Wünsch Dir Deinen NDR" an zwei Tagen im April, an denen die Zuschauerinnen und Zuschauer das NDR Programm per Internet selbst gewählt hatten, Marktanteile von 7,8 bzw. 8,0 Prozent.

(Basis: AGF/GfK-Fernsehforschung, Sendungen vom 1.1. bis einschließlich 31.12.2011.)

2. Januar 2012

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: NDR Norddeutscher Rundfunk
Weitere Storys: NDR Norddeutscher Rundfunk