Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Steigende Zahl der Baugenehmigungen Verlockendes Risiko Sina Wollgramm

Bielefeld (ots) - Es klingt verlockend: Das eigene Haus bauen, selbst über die Anordnung der Räume und Materialien entscheiden - zu einem monatlichen Preis, der ohnehin für eine Mietwohnung ausgegeben werden müsste. Die Tücke liegt in der Gestaltung der Finanzierung. Die Tilgung eines Kredites kann auf 30 Jahre ausgelegt sein. Lebenseinschnitte, die die kontinuierliche Tilgung gefährden, kann kein Bauherr für sich ausschließen. Und auch wenn positive Entwicklungen stattfinden, wie der Antritt eines besser bezahlten Jobs, kann es zum Ärgernis werden, gibt es keine Möglichkeit, mehr zu tilgen als vereinbart. Dann beschleicht den Bauherrn das Gefühl, sich selbst einen Klotz ans Bein gebunden zu haben, der nur eines tut: an einen Ort fesseln. Entwickelt sich die Konjunktur hingegen negativ, oder steigen die Zinsen rapide, gibt es echte Probleme. Erst kommen die Banken mit ihren "Billig"-Krediten in die Bredouille. Später wird es eng für manchen Kreditnehmer, wenn er einen steigenden Schuldendienst leisten muss. Dann platzt die Blase.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: