Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Steinmeier: Ohne Beruhigung des Syrienkonflikts keine Verringerung der Flüchtlinge

Bielefeld (ots) - Die Beruhigung der Konfliktherde in Syrien und im Nahen Osten ist nach Ansicht von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier Voraussetzung für ein Ende der Flüchtlingskrise. "Wenn wir keine Beruhigung an den Konfliktherden in Syrien und dem Nahen Osten hinbekommen, werden wir die Zahl der Flüchtlinge nicht dauerhaft reduzieren können", sagte Steinmeier der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Mittwochausgabe). Der Syrienkonflikt sei eine "Chronik der verpassten Chancen". Mit der Ende Oktober begonnenen Syrienkonferenz in Wien gebe es nun "erstmals die Hoffnung, dass wir den Einstieg in eine politische Lösung des Konflikts finden können", so Steinmeier. Niemand habe mit diesem Erfolg gerechnet. "Es ist jetzt ein Prozess beschrieben, der mit der Vorbereitung einer Übergangsregierung beginnt", sagte der Minister.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: