Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Der DGB wird Schwarz-Gelb attackieren Neues Feindbild HUBERTUS GÄRTNER

    Bielefeld (ots) - Der neue Bielefelder Oberbürgermeister möchte als "Kollege Pit" angesprochen werden. Das sagte Pit Clausen so nebenbei auf der DGB-Delegiertenversammlung. "Kollege Pit" ist SPD-Politiker - und als solcher hat er einiges gutzumachen. Zahlreiche Gewerkschaftler haben in den letzten Jahren immer wieder die Faust in der Tasche geballt, wenn die Sozialdemokraten mal wieder Gesetze verabschiedet hatten, die gegen die Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitslosen gerichtet waren. Viele Gewerkschaftler haben deshalb die SPD verlassen oder sie einfach nicht mehr gewählt. Die Wahl der neuen Vorsitzenden der DGB-Region OWL folgt zum Teil auch dieser Logik. Astrid Bartols, eine parteilose Linke, erhielt den Zuschlag, ihr Kontrahent Roland Engels, ein SPD-Mann alter Schule, hatte klar das Nachsehen. Die Zeiten ändern sich - und der DGB ändert sich mit ihnen. Die schwarz-gelbe Koalition bietet wieder ein klares Feindbild, und der DGB wird schon bald hart attackieren. Die SPD ist aus dem kritischen Fokus. Sie kann und muss sich neu sortieren, um von den DGB-Kollegen wieder liebevoll umarmt zu werden.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: