Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Kommentar zum Abschied zu Guttenbergs

Rostock (ots) - Wohl noch kein Rücktritt nach einem Fehltritt hat die Republik emotional so bewegt. Dazu passte der Abgang mit Fackelträgern, Musikkorps, Kanzlerin - und der Guttenberg-eigenen Mischung aus Grandezza und Volkstümlichkeit. Der Hardrock-Fan ließ den Stampfklassiker "Smoke On The Water" spielen.

Wer es gut meint mit dem gefallenen Star, der lässt ihn jetzt in Ruhe. Seine Gegner sollten es genauso halten. Was zu sagen war, ist gesagt. Vielleicht gehen auch die 150-prozentigen Fans einmal in sich. Die durch nichts zu erschütternden Heilserwartungen an den jungen Ex-Minister waren und sind befremdlich. Demokratie lebt von Besonnenheit.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: