Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Abrüstung/Atomwaffen

Rostock (ots) - Westerwelle tut gut daran, wenn er in der Frage der atomaren Abrüstung an seinen liberalen Lehrmeister Genscher anknüpft, freilich unter veränderten internationalen Bedingungen. Heute besteht nicht so sehr die Gefahr gegenseitiger atomarer Vernichtung durch Supermächte, sondern eher das Risiko, dass sich Terroristen der Waffen bedienen, dass Atomwaffennarren etwa aus dem Iran oder Nordkorea sie einsetzen könnten, dass aus vagabundierendem Plutonium schmutzige Bomben gebaut und gezündet werden. Allerdings ist eine Welt völlig ohne Atomwaffen ein sehr, sehr ehrgeiziges Ziel. Und wenn Westerwelle sein Amt als Außenminister auch als Abrüstungsminister interpretiert, dann wird er nicht umhin kommen, sich mit den Atommächten in der Nato, vor allem den USA, auseinanderzusetzen.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: