Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zum Datenklau

    Rostock (ots) - Der massenhafte Datenklau beim Online-Netzwerk SchülerVZ, dem Finanzdienstleister AWD und womöglich der KarstadtQuelle-Bank zeigen erneut eindringlich: Es gibt - vor allem im Internet - keine Garantie für Sicherheit und Datenschutz. Es gibt nur besseren oder schlechteren Schutz. Das muss man bedenken, wenn man Informationen über sich selbst im weltweiten Netz preisgibt. So weit so schlecht. Und was nun? Der beste Rat ist noch immer der, den auch Bundesdatenschützer Peter Schaar gibt: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Genau überlegen, was man da übers Internet tun will. In der Pflicht sind aber auch die Online-Händler, Online-Banken und die Betreiber von sozialen Netzwerken im Internet. Sie müssen dafür sorgen, dass die Programme auf ihren Rechnern sicherheitstechnisch immer auf dem neuesten Stand sind. Dass das keine Selbstverständlichkeit ist, berichten die Hersteller von Sicherheitssoftware immer wieder.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: